Maikammer Realschule

Energetisch, zeitgemäß und zukunftsträchtig: Das neue Schulgebäude der Realschule plus in Maikammer. Foto: Kreisverwaltung Südliche Weinstraße

Zusammen mit zahlreichen Kooperationspartnern findet vom 25. September bis 2. Oktober 2013 eine landesweite Aktionswoche in Rheinland-Pfalz unter der Schirmherrschaft von Wirtschafts- und Energieministerin Eveline Lemke statt. Bürger, Interessensgruppen, Kommunen und Unternehmen können sich beteiligen, indem sie ihre Projekte aus dem Bereich Energieeinsparung, Steigerung der Energieeffizienz oder Erneuerbare Energien der Öffentlichkeit vor Ort zugänglich machen und erläutern.

Mit dem Neubau der Realschule plus in Maikammer nimmt die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße an der Aktionswoche „Rheinland Pfalz – Ein Land voller Energie“ teil. Am 28. September (10.00 – 16.00 Uhr) wird gezeigt, was alles mit moderner energiesparender Technologie möglich ist: Stromerzeugung durch Photovoltaikmodule, mechanische Gebäudelüftung mit Nachtkühlung, Regenwasser-Rückhaltung und Wärmelieferung von nachwachsenden Rohstoffen. Das Projekt wird an diesem Tag umfassend erläutert und energetische Baumaßnahmen vorgestellt.

Initiiert wurde die Aktionswoche von der Energieagentur Rheinland-Pfalz, die sich für Energieeffizienz, Energieeinsparung und der Nutzung Erneuerbarer Energien einsetzt und ein Netzwerk für Unternehmen der Erneuerbaren-Energien-Branche, Effizienztechnologien, Arbeitsgruppen und Kooperationsprojekte bietet. Ziel ist es, das Energiebewusstsein der Bevölkerung zu stärken und alle im Land weiter zu motivieren, die Energiewende mitzugestalten. Hierzu leistet die Kreisverwaltung durch Teilnahme ihren Beitrag, damit die Projekte zur Nachahmung anregen und zeigen, was bereits heute machbar und möglich ist.

„Ich freue mich sehr, dass es uns mit dem Neubau der Realschule plus in Maikammer nach Vorgaben der Energieeinsparverordnung nach neuesten energetischen Bautechniken gelungen ist, wiederum einen Beitrag zur Energieeinsparung und energetischen Nachhaltigkeit in unserem Landkreis zu leisten“, so die Landrätin: „Aus diesem Grunde war es mir ein großes Anliegen, mit der Energieagentur Rheinland-Pfalz zu kooperieren und an der Aktionswoche teilzunehmen“. Die Aktionswoche soll in Zukunft jährlich stattfinden.