Dr. Florian Lenz

Dr. Florian Lenz ist neuer Chefarzt der Gynäkologischen Klinik. Foto: St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus

Pro Jahr werden fast 20.000 stationäre und 35.000 ambulante Patienten im Ludwigshafener St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus versorgt. Unter anderem ist auch die gynäkologische Behandlung und Betreuung ein wichtiges Element im Behandlungsspektrum des modernen Allgemeinkrankenhauses der Schwerpunktversorgung, weshalb seit 2005 die Gynäkologische Klinik und Geburtshilfliche Klinik eigenständig geführt und ständig weiter entwickelt wurden.

Seit 1. Mai 2014 steht die Gynäkologische Klinik unter neuer Leitung. Neuer Chefarzt ist Dr. Florian Lenz. Der Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe will das diagnostische und therapeutische Spektrum der eingeführten Abteilung noch einmal erweitern. Der 43-Jährige beherrscht das ganze Spektrum der Gynäkologie inklusive sämtlicher gynäkologischer Operationsverfahren. Vor seinem Wechsel war er Chefarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe in Neustadt a.d. Weinstraße, Leiter des Brustzentrums Neustadt und Leiter des interdisziplinären Beckenbodenzentrums Pfalz. „Dr. med. Florian Lenz ist ein sehr gut und breit ausgebildeter Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe und unter anderem spezialisiert auf gynäkologische Operationen, inklusive gynäkologisch-onkologische und minimal-invasive Chirurgie. Wir freuen uns, ihn für unser Haus gewonnen zu haben. Er wird unsere Gynäkologie zum Wohle der Patientinnen weiter ausbauen“, erklärte Geschäftsführer Marcus Wiechmann.

„Ich habe mich für das St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus entschieden, weil ich hier meine gynäkologisch operative Expertise in ein Haus mit exzellentem Ruf einbringen kann“, führt der neue Chefarzt weiter aus. Die Gynäkologische Klinik biete neben den modernsten diagnostischen und therapeutischen Methoden eine ganzheitliche menschliche Pflege und Betreuung, die durch alternative Behandlungen ergänzt wird. Den Mediziner, der seit 2009 mit seiner Familie in Ludwigshafen lebt, reizen auch das größere Einzugsgebiet des Krankenhauses und die Spezialisierung auf „sein Fach“ Gynäkologie: „So können wir bei enger Zusammenarbeit die Gynäkologie und die Geburtshilfe optimal betreuen und ausbauen.“

Als aktuelles Ziel gibt der Mediziner den Ausbau eines operativ-onkologischen Zentrums unter Einbezug aktueller minimal-invasiver Techniken an. Zweitens sollen die bereits bestehenden urogynäkologischen Fähigkeiten der Gynäkologischen Klinik unter Einbezug der chirurgischen und geriatrischen Kollegen ausgeweitet werden. Und auch die Vertiefung des Dialogs mit den niedergelassenen Fachkollegen durch engen persönlichen Kontakt hat der neue Chefarzt im Fokus.

Am 14. Mai 2014 stellt Lenz sich und seine Pläne im Rahmen einer Veranstaltung des Perinatalzentrums und der Gynäkologischen Klinik niedergelassenen Kollegen vor. Am 24. Juni 2014 um 19.00 Uhr spricht er bei einer Veranstaltung der Kreisvolkshochschule im „Haus der Vereine“ in Schifferstadt zum Thema „Behandlung der weiblichen Harninkontinenz und Beckenbodensenkung“. Am 26. Juni 2014 (19.30 Uhr) zum gleichen Thema bei der Volkshochschule Ludwigshafen im Bürgerhof.