Die Beratungsstelle für sexuell übertragbare Infektionen (STI) / AIDS-Beratung im Fachbereich Gesundheit der Stadt Mannheim führt als Mitglied des STI/HIV-Netzwerks Metropolregion Rhein-Neckar zum Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember 2016 eine Plakataktion in der Linie 5 (OEG) sowie in Straßenbahnen in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg durch. Zwei Wochen lang werden die ausgehängten Plakate auf die Beratungs- und Testangebote in der Metropolregion Rhein-Neckar hinweisen. Das STI/HIV-Netzwerk stellte zudem Informationen zu den Angeboten in einer Broschüre zusammen. Eine neukonzipierte Internet-Präsenz bietet einen umfassenden Überblick bezüglich Beratungs- und Untersuchungsmöglichkeiten im Bereich sexuell übertragbarer Infektionen (STI): www.hiv-netzwerk-mrn.de

Beratungs- und Testangebote zu STI wurden 2016 stark nachgefragt

Die Beratungs- und Testangebote des Fachbereichs Gesundheit zu STI (HIV, Syphilis, Chlamydien, Gonorrhoe, Hepatitis) wurden 2016 stark nachgefragt. So wurden bis einschließlich September bereits 2.744 Tests durchgeführt. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies eine deutliche Erhöhung der Nachfrage nach Beratung und Testung. Bei rechtzeitiger Diagnose einer HIV-Infektion kann durch die heute zur Verfügung stehenden Therapien der Ausbruch der AIDS-Erkrankung sehr lange verhindert werden. Aufgrund guter Behandlungsmöglichkeiten haben Menschen mit HIV in Deutschland eine annähernd normale Lebenserwartung.

In Deutschland leben nach Einschätzung des Robert-Koch-Instituts ungefähr 85.000 HIV-positive Menschen. Für 2015 wurden 3.674 gesicherte HIV-Neudiagnosen übermittelt, 2014 waren es 3.500. In Mannheim wurden 2015 37 Neudiagnosen einer HIV-Infektion gemeldet (Vorjahr: 29 Meldungen). Die Todesfälle durch AIDS in Mannheim und der angrenzenden Region sind in den letzten Jahren zurückgegangen. Ursächlich hierfür sind vor allem erhebliche Fortschritte der modernen Kombinationstherapien, aber auch die Entwicklung besserer Behandlungsmethoden im fortgeschrittenen Stadium von AIDS.

Insgesamt gibt es in Deutschland im internationalen Vergleich relativ günstige Zahlen zu HIV und AIDS. Dennoch wird jedem nicht monogam lebenden, sexuell aktiven Menschen empfohlen, sich nach Risikosituationen auf HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen testen zu lassen.

Weitere Informationen:
Beratungsstelle für sexuell übertragbare Infektionen / AIDS-Beratung
R 1, 12, 68161 Mannheim
Telefon 06 21/2 93-22 49
www.mannheim.de/buerger-sein/sti-aids-beratung