Wie sieht ein Kreißsaal oder die Wöchnerinnenstation aus? Wie kann ich mich schon während der Schwangerschaft auf die Geburt vorbereiten? Was passiert bei einer Wassergeburt und was ist das A und O beim Stillen? Was ist Hypnobirthing? Auf all diese und auf viele weitere Fragen können werdende Eltern, Großeltern und Geschwisterkinder Antworten finden: Am 12. Juli 2014 lädt die Geburtshilfe am Klinikum Ludwigshafen (Bremserstraße 79) von 10.00 – 15.00 Uhr zum „Tag der offenen Tür“ ein. Geboten werden ein buntes Programm aus Informations- und Aktionsständen sowie spannende Vorträge für alle Interessierten. Seit kurzem steht nach einer grundlegenden baulichen Renovierung auch eine neue Gebärwanne zur Verfügung, die bei dieser Gelegenheit ebenfalls besichtigt werden kann.

Das Kreißsaalteam aus Ärzten, Hebammen und Kinderkrankenschwestern lädt ein, das vielfältige Angebot und die Räumlichkeiten der Geburtshilfe am Ludwigshafener Klinikum in aller Ruhe kennenzulernen. Neben Rundgängen können sich Interessierte an Info-Ständen durch die Spezialisten zu Themen wie Beckenbodengymnastik, Säuglingsernährung und -pflege oder Akupunktur beraten lassen. Das vielfältige Angebot wird durch Fachvorträge ergänzt. So referiert die ärztliche Leiterin der Geburtshilfe, Nelli Chamarina, um 11.00 Uhr zum Thema „Entbinden, aber wie?“. Oberarzt Dr. Iraj Feridoun-Far erläutert zudem den Ablauf einer Wassergeburt als „sanften Weg ins Leben“.

Mitmachen ist dabei ausdrücklich erwünscht. Nach einer Yoga-Einheit für Schwangere kann der Schwangerschaftsbauch durch einen Gipsabdruck ganz besonders in Szene gesetzt werden. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.