Der Bürgerdialog zu City West in Ludwigshafen startet 2016 in eine neue Runde: Mit einem großen Bürgerforum, im Internet sowie einer begleitenden Ausstellung informiert die Stadtverwaltung über den aktuellen Planungsstand zum Abriss der Hochstraße Nord und dem Bau der neuen Stadtstraße.

Im Mittelpunkt dieses ersten Bürgerdialogs in 2016 steht die Verfahrenstransparenz. Das bedeutet, dass die Verwaltung den derzeitigen Planungsstand zur Stadtstraße und dem neuen Stadtquartier offenlegt und berichtet, welche Entwicklungen es gibt und wie sie mit den bisherigen Hinweisen und Aufträgen seitens der Politik und aus der Bürgerschaft umgeht. So gibt es beispielsweise Konzeptideen, aber auch Vorschläge der Verwaltung zu den großen Themenfeldern Verkehr, Entwicklungschancen, Raumgefühl, Nachbarn und Umwelt. Auch werden die Ergebnisse die Planung begleitender Untersuchungen und Kartierungsarbeiten vorgestellt.

Auftakt ist am 25. Januar 2016 beim großen Bürgerforum City West ab 18.30 Uhr im Pfalzbau. Mit dabei sind OB Eva Lohse, Kämmerer Dieter Feid und Baudezernent Klaus Dillinger sowie Experten von Planungsbüros und Verwaltung. Am selben Tag werden auch die politischen Gremien ausführlich informiert. Zeitgleich wird es unter www.ludwigshafen-diskutiert.de möglich sein, sich weiter zu informieren und Fragen zu den Vorschlägen, Konzepten und Planungsfortschritten zu stellen. Wer sich nicht im Internet informieren möchte, kann dies vor Ort tun: Ab 27. Januar ist im ersten Obergeschoß des Rathauses eine erläuternde Ausstellung zu allen Themen zu sehen. Fragen stellen oder Hinweise geben kann man hier auch schriftlich.

Von der Variantendiskussion zur „weiterentwickelten Stadtstraße”

Im Zuge der Vorplanung für einen Ersatz der kaputten Hochstraße Nord wurden der Politik sowie den Bürgern im Januar und Februar 2014 vier Straßenvarianten vorgestellt. In einem vierwöchigen Online-Dialog sowie bei verschiedenen Vor-Ort-Veranstaltungen bat die Verwaltung um Rückmeldungen und Hinweise. Eine große Mehrheit sprach sich dabei für die Variante „Stadtstraße lang” aus, verband dies jedoch mit mehreren Arbeitsaufträgen und Veränderungsvorschlägen. Planer und Verwaltung haben viele dieser Hinweise aufgenommen. Im Februar 2015 stellte die Stadtverwaltung die Planungen zur „weiterentwickelten Stadtstraße” vor. Am 23. März 2015 sprach sich der Stadtrat für diese „weiterentwickelte Stadtstraße” als Grundlage vertiefter Planungen aus. Diskutiert wurde aus unterschiedlichen Blickwinkeln: Bauzeit, Entwicklungschancen, Kosten, Nachbarn, Raumgefühl, Umwelt und Verkehr.