Der „Förderverein zum Schutz und zur Pflege von Natur und Landschaft der Südlichen Weinstraße e.V.“ unter Vorsitz von Landrätin Theresia Riedmaier vergibt in 2014 wieder den Umweltpreis für Kinder und Jugendliche. Kindergärten, Schulen oder Schulklassen, Arbeitsgemeinschaften von Schulen, Jugendgruppen, -verbände bzw. -organisationen oder ähnliche Zusammenschlüsse aus dem Landkreis Südliche Weinstraße sind zur Teilnahme aufgerufen.

„Ziel des Preises ist es, bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für den Schutz unserer Umwelt zu wecken und geleistete Naturschutzarbeit entsprechend zu würdigen“, so die Landrätin. Als preiswürdige Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege kommen z.B. Begrünungsmaßnahmen mit heimischen Gehölzen, Renaturierungsmaßnahmen, Gewässerpflegemaßnahmen, die Betreuung von Nisthilfen, die naturnahe Umgestaltung des Außengeländes oder Entsiegelungsmaßnahmen auf Schulhöfen in Betracht.

Für den 1. Platz gibt es ein Preisgeld von 1.000 Euro zu gewinnen, für den 5. Platz sind es noch 200 Euro. Die Preisgelder sollen dann für die Fortführung, Pflege und Unterhaltung der begonnenen Naturschutzmaßnahme verwendet werden. Die Bewerbungen sollten die Eigenleistung der Kinder und Jugendlichen sowie das Besondere der jeweiligen Maßnahme hervorheben. Bewerber, die sich nicht für einen Preis platzieren, können ihre Maßnahme beim nächsten Umweltpreis (2016) noch ein weiteres Mal vorstellen. Aussagekräftige Bewerbungen mit Fotos müssen bis 10. Oktober 2014 unter dem Stichwort „Umweltpreis“ an die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße geschickt werden.

Weitere Informationen gibt es bei der Kreisverwaltung:
Telefon 0 63 41/9 40- 4 40 oder 9 40-2 31