Viele Dinge, die auf dem Sperrmüll oder in der Abfalltonne landen sind nicht unbedingt unbrauchbar. Das ist schon daran zu sehen, dass für viele Menschen Sperrmüllsammlungen eine wahre Fundgrube für Raritäten darstellen. Da aber vor allem organisierte Sperrmüllsammler seit Jahren an den Sperrmülltagen ein großes Chaos hinterlassen, musste der Landkreis Germersheim handeln. Er hat das Sammeln bereitgestellten Sperrmülls untersagt.

Interessierte Suchende haben nun aber weiterhin eine Chance ausgefallene Dinge oder Gegenstände ihres Bedarfes zu finden. Der Landkreis Germersheim hat dazu eine Schenk- und Tauschbörse eingerichtet. „Mit der Schenk- und Tauschbörse möchten wir den Bürgern unseres Landkreises eine kostenlose Plattform zur Verfügung stellen, auf der sie Gegenstände im Internet zur kostenlosen Abgabe bzw. zum Tausch anbieten können. Und natürlich sind ebenso Suchanfragen nach bestimmten Gegenständen möglich“, beschreibt der Erste Kreisbeigeordnete Benno Heiter das neue Angebot.

„Dabei gilt es die Nutzungsregeln zu beachten, wonach z.B. Waffen, Lebensmittel, Tiere, Automobile und einige weitere Dinge nicht angeboten werden können“, erläutert Heiter. „Auch dürfen weder Anbieter noch Abnehmer gewerbliche Zwecke verfolgen. Der Landkreis stellt nur die Plattform zur Verfügung und übernimmt keine Haftung oder Gewähr. Mit unserer nichtkommerziellen Börse verfolgen wir zwei Ziele“, ergänzt Heiter: „Zum einen ist es uns wichtig, dass Gegenstände, die eigentlich noch intakt sind oder noch einen sonstigen Wert haben, denen zugute kommen, die sie suchen. Was gleichzeitig unserem zweiten Anliegen förderlich ist, nämlich der Abfallvermeidung. Neben den ökologischen Vorteilen macht es aber auch volkswirtschaftlich Sinn, Dinge im Kreislauf zu halten.“

www.kreis-germersheim.de/abfallwirtschaft
www.schenkundtausch.de