Vom 17. – 26. Juni 2016 findet die zehnte „Woche der Sonne und Pellets“ statt. Während der bundesweiten Aktionswoche informieren hunderte Veranstalter über die Nutzungsmöglichkeiten und das Sparpotenzial von Solarstrom, Solarwärme, Energiespeicherung und Holzpellets, unter ihnen Handwerksbetriebe, Energieberater, Kommunen, Verbraucherzentralen, Initiativen und Vereine. Initiiert wird die „Woche der Sonne und Pellets“ jährlich vom Bundesverband Solarwirtschaft e.V. und dem Deutschen Pelletinstitut.

Auch die Lokale Agenda Landau beteiligt sich mit einer Ausstellung sowie einem Vortrag an der Aktionswoche: Die Ausstellung zum Thema „Solarenergie“ zeigt die Auswirkungen von Klimawandel und Rohstoffverknappung und beschreibt anschaulich die Technik sowie die Vorteile der Solarenergienutzung. Die Ausstellung kann vom 17. – 26. Juni, während der allgemeinen Öffnungszeiten der Stadtverwaltung, im Foyer des Rathauses in Landau besucht werden.

Außerdem findet am Mittwoch, 22. Juni 2016 (19.00 Uhr), im Ratssaal des Rathauses (Marktstraße 50) ein Vortrag von Dr. Ralf Engelmann, u.a. Referent für Solarenergie und Speichertechnologie der Energieagentur Rheinland-Pfalz, statt. Er informiert über „Die Nutzung von Solarstrom unter den aktuellen Bedingungen“. „Der weitere Ausbau der Erneuerbaren Energien ist entscheidend für den Klimaschutz. Mit Solartechnik und Pellets können Bürgerinnen und Bürger umweltfreundlich Strom und Wärme produzieren und damit einen aktiven Beitrag zur Energiewende leisten“, so Umweltdezernent Beigeordneter Rudi Klemm.

Interessierte finden unter www.woche-der-sonne.de u.a. einen Online-Veranstaltungskalender und eine Solar-Map mit erfolgreich umgesetzten Projekten aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien.