Wald-Jugendspiele Landau

Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron überreicht den Klassenvertretern der Siegerklasse 3a der Grundschule Wollmesheimer Höhe ihre Preise. Foto: Stadt Landau i.d. Pfalz

Auch in 2016 hat das Forstamt Haardt die Wald-Jugendspiele im Stadtwald Landau rund um die Waldwerkstatt am Taubensuhl veranstaltet – bereits zum 11. Mal. An zwei Tagen haben insgesamt 52 dritte Klassen aus Landau, Neustadt und dem Landkreis Südliche Weinstraße an den Wettkämpfen teilgenommen. Die Schüler traten dabei in 10-minütigem Abstand eine 1,5 Kilometer lange und etwa 2,5 Stunden dauernde Rundwanderung an. An drei Wissens-Stationen konnten sie zu interessanten Waldthemen einiges erfahren und ihre erworbenen Erkenntnisse anschließend bei verschiedenen Aufgaben spielerisch und teilweise sportlich testen.

Die Siegerehrung am letzten Tag der Veranstaltung übernahm Schuldezernent Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron: „Die Wald-Jugendspiele sind ein großartiges und nachhaltiges Erlebnis. Hier können die Schülerinnen und Schüler auf einzigartige Weise den ‚Lebensraum Wald‘ kennen lernen und einen spielerischen Zugang zu Flora und Fauna erhalten. Sie alle haben viel gelernt und ihr Wissen vor Ort erweitert. Ich bin sicher, dass die Schülerinnen und Schüler künftig mit einem wachen Blick und einem besseren Verständnis für die Natur den Wald erleben. Ich bedanke mich herzlich bei allen Organisatoren und helfenden Händen, die den Schülerinnen und Schülern diesen besonderen Ausflug ermöglichen sowie allen Lehrerinnen und Lehrern, die die Wald-Jugendspiele durch ihre Teilnahme unterstützen.“

Alle Klassen erhielten im Rahmen der Siegerehrung neben einer Urkunde ein Infopaket sowie den Baum des Jahres – die Winterlinde. Ganz besonders freuen durfte sich die Klasse 3a der Grundschule Wollmesheimer Höhe, die am zweiten Wettbewerbstag den 1. Platz belegte. Unter tosendem Applaus erhielt die Klasse aus den Händen von Bürgermeister Ingenthron einen Gutschein für den freien Eintritt der gesamten Klasse in den Fun Forest Kandel. Auch sie erhielten neben dem Infopaket ebenfalls eine Winterlinde. Außerdem wurde der Klasse wegen ihres ausgezeichneten Ergebnisses der Titel „Wald-Detektive“ verliehen. Den 2. Platz belegte die dritte Klasse der Michael-Ende-Grundschule Haardt. Über den 3. Platz konnte sich die dritte Klasse der Grundschule Dammheim freuen.

Hintergrund-Info: Wald-Jugendspiele

Die Wald-Jugendspiele sind eine landesweite Kooperationsveranstaltung des Ministeriums für Umwelt, Ernährung, Energie und Forsten, des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Rheinland-Pfalz e.V. Ausrichter sind die Forstämter im Land Rheinland-Pfalz mit der Unterstützung vieler Helfender aus den Bereichen Jagd und Naturschutz. Finanziell unterstützt werden die Wald-Jugendspiele landesweit vom Sparkassen- und Giroverband Rheinland-Pfalz sowie den Sparkassen des Landes. Insgesamt nehmen landesweit über 20.000 Schüler an den Wald-Jugendspielen teil.