„Die DBU Naturerbe GmbH als Eigentümerin des Naturschutzgebietes Ebenberg beabsichtigt die Ausweisung eines Rundweges für Spaziergänger auf dem Ebenberg. Das Wegekonzept wurde auf Grundlage einer Diplomarbeit der Landauer Studentin Judith Wagner und in enger Absprache mit der zuständigen Naturschutzbehörde entwickelt und soll Einblicke in die Besonderheiten von Flora und Fauna gewähren. Bis zum Beginn der Landesgartenschau soll dieser Weg hergestellt werden.

Die abgestimmte Wegetrasse soll nun auf eventuell vorhandene Kampfmittel sondiert und, falls notwendig, beräumt werden. Danach wird die Wegetrasse deutlich ausgepflockt und kann dann freigegeben werden. Die Arbeiten beginnen am 16. März 2015. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass nur auf diesem markierten Weg eine Beräumung von Kampfmitteln hergestellt wird. Für alle anderen Flächen gilt weiterhin ein generelles Betretungsverbot entsprechend der Rechtsverordnung zum Naturschutzgebiet Ebenberg“, teilt die Stadt Landau mit.