Am 15. Juli 2014 um 18.00 Uhr findet in der Aula des Eduard-Spranger-Gymnasiums in Landau eine Informationsveranstaltung für interessierte Bürger statt. An diesem Abend sollen die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung vorgestellt werden, welche im Rahmen des Projektes „Renaturierung der Queich im Bereich zwischen Schneiderstraße und Queichanger“ gesammelt wurden.

Die Einbeziehung der Menschen vor Ort und die Beteiligung der verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen wie Schulklassen, Bewohner des Parkstiftes oder Naturschutzverbänden wurde durch das Landauer Büro KOBRA begleitet. Die Ergebnisse dieser Beteiligung fanden zum Teil Eingang in die nun vorliegende Entwurfsplanung. Diese wird vom beauftragten Planungsbüro H.P. Schmitt (Annweiler-Queichhambach) vorgestellt. Nach dieser Planung ist auf der nördlich der Queich liegenden Wiese zwischen “La Ola” und ESG die Schaffung eines ca. 750 m langen, in Bögen fließenden, zweiten Queicharmes geplant. Parallel zum eigentlichen Flussverlauf soll hier auf ca. 50.000 qm ein naturnahes Fließgewässer hergestellt werden. Als weiterer Baustein ist die Errichtung eines aus 10 Lernstationen bestehenden Umweltparcours geplant, der zur praktischen Naturerfahrung einlädt. Informatives und Wissenswertes zum Thema Wasser können an diesen Stationen mittels QR-Code abgefragt werden.

Als gemeinsames Projekt zwischen der Uni, des Eduard-Spranger-Gymnasiums und der Stadt Landau soll dieser Gewässerabschnitt als außerschulischer und außeruniversitärer Lernort entwickelt werden, gleichzeitig soll durch die naturnahe Gestaltung, Wegebau und Aufenthaltsbereiche die Qualität des Wohnumfeldes verbessert werden. Das als Pilotprojekt für Rheinland-Pfalz geltende Vorhaben im Rahmen der Aktion „Blau Plus“ wird zu 100 Prozent durch das rheinland-pfälzische Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten gefördert.

Neben allen interessierten Bürgern sind im Horst tätige Vereine und Institutionen ebenso wie Naturschutzverbände zur Teilnahme eingeladen. Umweltdezernent Beigeordneter Rudi Klemm wird an der Veranstaltung teilnehmen.