Regenschauer und selbst der Morgentau machen bei der Papiersammlung den Mitarbeitern des Entsorgungs- und Wirtschaftsbetriebes Landau (EWL) immer wieder zu schaffen. Durchnässte Papierbündel sind nicht nur schlecht zu greifen, sondern können auch den Wert einer Altpapierpartie mindern. „Die blaue Papiertonne ist die sauberste Lösung bei der Entsorgung. So bleiben Zeitungen, Pappe und Kartonagen auch bei Schmuddelwetter trocken“, erklärt Andreas Fischer, Umwelttechniker beim EWL. Zudem schont das Behältnis den Rücken der Mitarbeiter, die ansonsten die schweren Papierbündel mehrere hundert Mal am Tag stemmen müssen. Die Tonne und deren Leerung sind kostenlos. Fast die Hälfte der Landauer Haushalte hat sich bereits eine zugelegt.

Vereinzelt hohes Altpapieraufkommen

Gerade im Frühjahr, wenn viele neue Prospekte und Kataloge aufgelegt werden, steigt das Aufkommen an Altpapier. Dann reicht vor allem in Betrieben die vorhandene Tonnenkapazität nicht mehr aus. Andreas Fischer rät dann zur Nutzung der blauen Papiersäcke. Diese gibt es gratis:

  • beim EWL, Friedrich-Ebert-Straße 5.
  • beim Bauhof des EWL.
  • in den Ortsvorsteherbüros.

Wer sich in diesen Tagen für eine der blauen Papiertonnen entscheidet oder ein zusätzliches Behältnis ordern möchte, kann dies beim EWL tun:

Telefon 0 63 41/13 86-32 oder
ewl-abrechnung@landau.de

EWL-Kunden können die Tonne entweder selbst abholen oder gegen eine Gebühr nach Hause liefern lassen. Bestellen können den Behälter allerdings nur Grundstückseigentümer.

Altpapier hat einen Wert

Über 4.000 Tonnen Altpapier landen pro Jahr beim EWL. „Was für die einen Abfall ist, ist für uns ein wichtiger Rohstoff. Und wer sein Altpapier ordentlich entsorgt, trägt außerdem zum Umweltschutz bei“, erklärt Umwelttechniker Andreas Fischer. So können aus alten Zeitungen z.B. Recyclingpapier, Verpackungsmaterial oder Toilettenpapier hergestellt werden. Der EWL bittet seine Kunden deshalb, den Abfall sorgfältig zu trennen: Nicht ins Altpapier, sondern in den Restmüll gehören z.B. Wachspapier, Tapeten, Fotos oder Taschentücher. Auch finanziell lohnt sich für die EWL-Kunden die Sammlung von Papier, Pappe und Kartonagen, betont Andreas Fischer: „Die Einnahmen aus dem Verkauf des gesammelten Altpapiers tragen dazu bei, dass wir die Gebühren für die Abfallbeseitigung stabil halten können.“