Dr. Jürgen Heins

Dr. med. Jürgen Heins. Foto: Universitätsmedizin Mannheim

Die Abteilung für Geriatrie am St. Marien-Krankenhaus in Lampertheim steht unter neuer Leitung. Seit Anfang Oktober 2014 ist dort Dr. Jürgen Heins als neuer Chefarzt tätig. Er kommt vom Agaplesion Elisabethenstift in Darmstadt, wo er zuletzt als Leitender Oberarzt der Klinik für Geriatrische Medizin und des Zentrums für Palliativmedizin tätig war. Nach dem Ausscheiden von Dr. Jutta Andreef war die Leitungsposition in Lampertheim vakant. Mit Dr. Heins bleibt die Abteilung nun in der Verantwortung eines versierten und erfahrenen Mediziners.

Sein Medizinstudium absolvierte Dr. Heins Anfang der 1990er Jahre in Göttingen und Gießen. Seinen Berufsweg als Arzt prägte insbesondere das Agaplesion Elisabethenstift in Darmstadt: Dort war er zwischen 2000 und 2004 Weiterbildungsassistent in der Inneren Medizin. Nach einem von der Pneumologie (Lungenheilkunde) geprägten Jahr am Krankenhaus Nordwest in Frankfurt kehrte er 2005 an das Elisabethenstift zurück. Dort wirkte er als Oberarzt in der Inneren Medizin, als Oberarzt der Klinik für Geriatrische Medizin und des Zentrums für Palliativmedizin sowie seit Oktober 2009 als Leitender Oberarzt dieser beiden Einrichtungen. Einen weiteren beruflichen Schwerpunkt hat er auf dem Gebiet der Infektionskrankheiten. Zu seinem Wechsel nach Lampertheim sagt er: „Ich freue mich in der ältesten Geriatrie Südhessens angekommen zu sein. Man spürt eine familiäre Vertrautheit, die aus langjähriger Zugehörigkeit entsteht. Dieser Geist macht mir Mut, dass wir die zukünftigen Aufgaben gemeinsam gut bewältigen werden.“

Vor Ort in Südhessen eine sachkundige wohnortnahe Versorgung anbieten

„Bei dieser Besetzung wird erneut deutlich, dass wir gezielt eine passgenaue und hochwertige medizinische Versorgung in Südhessen vorantreiben“, wertet Steffen Koller, Geschäftsführer des Südhessischen Klinikverbundes (SHK), die Neubesetzung der Chefarztposition. Auch in diesem Fall steht dahinter die Idee, vor Ort in Südhessen eine sachkundige wohnortnahe Versorgung anzubieten, bei besonders komplexen Krankheitsbildern aber das Mannheimer Universitätsklinikum als verlässlichen Partner im Hintergrund zu wissen. Das Klinikum hat in 2013 eine Mehrheitsbeteiligung am Südhessischen Klinikverbund übernommen – und war auf diese Weise eine strategische Partnerschaft mit dem Heilig-Geist-Hospital Bensheim, dem St. Marien-Krankenhaus Lampertheim und dem Luisen-Krankenhaus Lindenfels eingegangen.

„Ein guter Arzt zeichnet sich dadurch aus, dass er sich sicher in seinem Fachgebiet bewegt und einen guten Zugang zu Patienten und Angehörigen findet, aber auch eine Vertrauensperson für seine Mitarbeiter ist“, sagt Dr. Heins. „Und genau dies möchte ich meinen Patienten und Mitarbeitern vermitteln.“