Wie wird Wohnen in der Stadt zukünftig aussehen? Welche Wohnformen wollen wir ermöglichen? Wie können das soziale Zusammenleben der Generationen und die Inklusion von Menschen mit Behinderung gelingen? Die Geschäftsstelle Konversion will gemeinsam mit Mannheimer Bürgerinnen und Bürgern die nächsten Planungsschritte für die beiden Kasernen Benjamin-Franklin-Village und Coleman Barracks angehen.

Deshalb sucht die Geschäftsstelle Gesprächspartner, so genannte Soziallotsen, die zusammen mit dem früheren Sozialplaner Walter Werner und Vertretern von Wohlfahrtsverbänden in einer Arbeitsgruppe erörtern, wie eine gute, realistische Mischung von Wohn- und Dienstleistungsangeboten aussehen könnte. Zu den möglichen Ideen gehören auch Konzepte von „Demenzdörfern“ oder inklusiven Schulen, von Wohnhöfen oder Naturprojekten, soweit dafür Träger gefunden werden können.

Im Dezember sollen die verschiedenen Konzepte zusammengetragen werden und die Planungen weiterer Arbeitsgruppen ergänzen. Interessierte Mannheimerinnen und Mannheimer, die sich als Soziallotse zur Verfügung stellen möchten, werden gebeten, sich an die Geschäftsstelle Konversion zu wenden unter:
konversion@mannheim.de oder
Telefon 06 21/2 93-93 65