Die Schule für technische Assistenten in der Medizin (MTA-Schule) am Klinikum Ludwigshafen bietet Interessierten ab Oktober 2014 die Möglichkeit, neben der Ausbildung in der Fachrichtung Laboratoriumsmedizin zeitgleich ein Bachelorstudium zu absolvieren. Auszubildende, die die Zulassungsvoraussetzungen (Fachhochschulreife, Ausbildungsvertrag mit der MTA-Schule und Studienempfehlung) erfüllen, können im Rahmen des dualen Studiengangs Medizin- und Biowissenschaften an der Hochschule Kaiserslautern am Campus Zweibrücken einen Abschluss als Bachelor of Sciences erwerben. Die Dauer der Berufsausbildung beläuft sich auf drei Jahre, die Regelstudienzeit liegt bei neun Semestern, sodass innerhalb von fünf Jahren ein kombinierter Abschluss erreicht werden kann. Diese Qualifikation befähigt die Absolvierenden für Tätigkeiten in einem klinischen, akademisch-wissenschaftlichen oder auch industriellen Umfeld. Ihnen steht dabei die Übernahme von medizinisch-technischen Laborleitungspositionen in Forschung und Klinik offen.

In beiden Fachrichtungen sind noch Plätze frei

An der MTA-Schule des Klinikums Ludwigshafen kann neben der Fachrichtung Laboratoriumsmedizin auch eine Ausbildung mit Spezialisierung in Radiologie abgeschlossen werden. Beide Ausbildungsgänge richten sich insbesondere an Bewerber, die ein ausgeprägtes Interesse an Naturwissenschaften haben und ihre berufliche Zukunft im medizinischen Bereich sehen. Für den Ausbildungsbeginn im Oktober 2014 stehen in beiden Fachrichtungen noch Plätze zur Verfügung.

Interessierte erhalten unter „Jobs und Chancen“ auf der Homepage www.klilu.de nähere Informationen zu den Ausbildungsinhalten und Aufnahmebedingungen.