Ewig nicht einschlafen oder sich nachts unruhig im Bett hin und her wälzen – diese Probleme kennen viele. Menschen mit chronischen Erkrankungen oder akuten Schlafbeschwerden können sich am 3. und 4. Februar 2014 aktiv mit ihrem Schlafverhalten auseinandersetzen und selbst etwas für ihre Gesundheit tun. Dann findet am Pfalzklinikum in Klingenmünster ein zweitägiges Seminar zum Thema Schlaf statt. Das Konzept der Schlafseminare hat Dr. Hans-Günter Weeß vom Interdisziplinären Schlafzentrum zusammen mit seinem Team entwickelt. Die Teilnehmer erfahren viel Wissenswertes rund um den Schlaf, beispielsweise zu Ursachen von Schlafstörungen. Sie trainieren spezielle Entspannungsübungen und werden in Gesprächskreisen und Verhaltensschulungen motiviert. So lernen die Teilnehmer Techniken und Methoden, mit denen sie ihr Schlafproblem selbst bewältigen können. Das Konzept sieht vor, Schlafstörungen möglichst ohne Schlafmittel zu begegnen.

Einige Anmeldungen für das Seminar werden noch entgegen genommen. Weitere Seminare finden im April, Mai, Juli, Oktober und November statt (Termine: siehe Internet-Adresse unten). Fast alle Krankenkassen unterstützen die Teilnahme am Schlafseminar mit der Übernahme von bis zu 75 Prozent der Kosten. Das Schlafseminar wird auch von der Selbsthilfegruppe Ein- und Durchschlafstörungen empfohlen, die sich in der Regel an jedem ersten Donnerstag im Monat um 19.00 Uhr im Pfalzklinikum trifft. Viele Seminarteilnehmer schlafen heute deutlich besser als vor dem Seminar.

Anmeldung zum Schlafseminar:
Telefon 0 63 49/9 00-21 80 (Schlafzentrum Klingenmünster)

Information zur Selbsthilfegruppe:
Telefon 0 62 36/6 14 03 (Helene Schwarz)

Weitere Informationen:
www.pfalzklinikum.de