Logo Wildes Hessen

Das Logo zu „Wildes Hessen”. Bild: Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Die hessische Umweltministerin Priska Hinz hat heute (30. Mai 2016) zusammen mit Prof. Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE), im Rahmen der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit eine neue Mission der Kampagne „Wildes Hessen?! – Mehr Vielfalt in Garten, Dorf und Stadt“ ausgerufen. Unter dem Titel „Hessen ist wild! – Deutschland auch?!“ richtet sich die Mission bundesweit an alle Bürger und lädt diese ein, eine „wilde Ecke“ im Garten, Balkon oder auf dem Grundstück entstehen zu lassen oder eine naturbelassene Ecke in ihrer Umgebung zu entdecken und online einzutragen.

„Biologische Vielfalt ist die essentielle Voraussetzung einer intakten Natur, welche die Lebensgrundlage für uns Menschen bildet. Schützen und Erhalten können wir eine lebenswerte Natur nur gemeinsam. Ich freue mich daher, dass der Rat für Nachhaltige Entwicklung unsere Kampagne unterstützt und deutschlandweit zu Engagement aufruft“, so die Ministerin. In Hessen laufe die Mitmach-Aktion bereits sehr erfolgreich: Die Bürger haben bereits rund 200 Einträge in die interaktive Karte auf der Kampagnenwebsite eingestellt. „Hessen hat damit gezeigt, dass es wild ist. Davon profitiert die Biologische Vielfalt in unserem Land: Denn bereits wenige Quadratmeter nicht gemähter Rasen im Garten, ein Brache-Stück oder ein blütenreicher Ackerrain führen zu einer sichtbaren Zunahme der Artenvielfalt. Gemeinsam mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung fordern wir jetzt den Rest Deutschlands heraus: Schaffen die Bürgerinnen und Bürger es, ebenso viele oder sogar mehr wilde Ecken entstehen zu lassen wie wir in Hessen? Wir sind gespannt und freuen uns auf das Engagement“, sagte Umweltministerin Hinz zum Start der Mission und betonte: „Damit sind gleichzeitig auch die Menschen in Hessen aufgerufen, weiter wilde Ecken entstehen zu lassen und zu entdecken.“

Mitmachen bei „Hessen ist wild! – Deutschland auch?!“ ist ganz einfach

Mitmachen bei „Hessen ist wild! – Deutschland auch?!“ ist ganz einfach: Alle Bürger – Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Kindergartengruppen, Schulklassen, Unternehmen und Institutionen – sind eingeladen, eine „wilde Ecke“ im Garten, Balkon oder auf dem Grundstück entstehen zu lassen oder eine naturbelassene Ecke in ihrer Umgebung zu entdecken. Die Beobachtungen werden durch Fotos, einen kurzen Film oder kleine Geschichten dokumentiert, die in eine interaktive Karte auf www.wildes-hessen.de eingestellt werden können.

Unter allen Mitmachern außerhalb Hessens, die ihre „wilde Ecke“ bis zum 31. August 2016 in diese interaktive Karte eintragen, wird ein Preis verlost: Der Gewinner ist eingeladen, Hessen dort zu besuchen, wo es besonders wild ist: Er ist zur Abschlussveranstaltung der Kampagne „Wildes Hessen“ – beim 4. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit (22. September 2016) nach Wetzlar eingeladen, mit anschließendem Wochenendaufenthalt in der Ferienregion Nationalpark Kellerwald-Edersee.

Auch für Hessen lohnt sich das Mitmachen: Unter allen Teilnehmenden werden zum Abschluss der Kampagne attraktive Preise verlost: z.B. ein Wochenende für fünf Personen auf der Jugendburg Hessenstein mit Ranger-Führung durch den Nationalpark Kellerwald-Edersee, die Teilnahme am „Wilde Waldläufer“-Programm der NAJU Hessen für Kindergärten und Schulen oder Bio-T-Shirts mit Ökodruck für hessische Vereine und Verbände.