Darmmodell Schwetzingen

Dieses begehbare Darmmodell wird am „Informationstag Darmkrebs“ in der GRN-Klinik Schwetzingen zu besichtigen sein. Foto: Mediaville GmbH 2012

Auch 2013 steht in Deutschland der März für gesundheitsbewusste Bürger im Zeichen des Darmkrebses. Experten der GRN-Klinik Schwetzingen laden in diesem Zusammenhang bereits am Samstag, 23. Februar, von 10.00 – 15.00 Uhr ein zum „Informationstag Darmkrebs“ in die Bodelschwinghstraße 10. Unter dem Motto „… aus Liebe zur Vorsorge!“ werden Internisten und Chirurgen gemeinsam über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Diagnostik und Therapie berichten. Neben Vorträgen, Informationsständen und Möglichkeiten zur Besichtigung der endoskopischen Funktionsräume wird ein begehbares Darmmodell bereitstehen, in dem sich die Besucher ein anschauliches Bild vom Innenleben des Dickdarms und von möglichen Erkrankungen machen können.

Der Darmkrebs ist in Deutschland die häufigste Tumorart. Nach Angaben des Statistischen Landesamts starben 2010 in Baden-Württemberg rund 3.000 Menschen an einer bösartigen Krebserkrankung des Darms. Dass durch die heutigen Methoden der Früherkennung nahezu alle Darmkrebsfälle verhindert oder geheilt werden könnten und auch bei der Behandlung fortgeschrittener Erkrankungen in den letzten Jahren vielversprechende chirurgische Verfahren und medikamentöse Therapien entwickelt wurden, werden die Expertenvorträge am Informationstag zeigen: Um 11.00 und 13.30 Uhr spricht Prof. Dr. med. Daniel Rost (Chefarzt der Gastroenterologie, Endokrinologie, Hämatologie und internistischen Onkologie) über internistische Aspekte des Darmkrebses. Jeweils im Anschluss (11.15 und 13.45 Uhr) beleuchtet Dr. med. Johannes Weiß (Chefarzt der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie) die chirurgischen Behandlungsmöglichkeiten. Beide Referenten sowie weitere Spezialisten stehen vor Ort für individuelle Fragen gerne zur Verfügung.