Vom 25. – 28. August 2016 lädt hr4 gemeinsam mit hassia Sprudel und Lotto Hessen begeisterte Radfahrer ein, drei Tage lang die abwechslungsreichen Landschaften im hessischen Süden zu entdecken. Zusammen fahren die Radtour-Teilnehmer die schönsten Strecken über die Bergstraße, lassen Rhein und Main an sich vorüberziehen und können den Panoramablick auf die Frankfurter Skyline genießen.

Start- und Zielpunkt ist der Marktplatz in Darmstadt

Start- und Zielpunkt ist der Marktplatz in Darmstadt. Von hier geht die Strecke über Bensheim und Seligenstadt wieder zurück in die Jugendstilstadt. Anreise ist am Donnerstag, 25. August, in Darmstadt. Der Treffpunkt ist ab 16.00 Uhr der Marktplatz. Hier erhalten die Teilnehmer alle nötigen Informationen, können einchecken und ab 19.00 Uhr an der hr4-Bühne mit der Band SahneMixx und den Hits von Udo Jürgens feiern.

Startschuss für die Radtour ist am 26. August um 9.30 Uhr. Vom Darmstädter Marktplatz geht es über Gernsheim und Riedsee bei Biblis nach Bensheim. Hier startet abends der große hr4-Partyabend. Die zweite Etappe führt am 27. August von Bensheim durch einen Teil des Weinanbaugebietes „Hessische Bergstraße“ über Dieburg und Babenhausen ins geschichtsträchtige Seligenstadt. Hier spielen zum Finale auf dem Marktplatz die Hessentaler. Am Sonntag, 28. August, dem letzten Tag der hr4-Radtour, führt die Strecke über Dreieich zurück nach Darmstadt. Die Ankunft ist gegen 16.00 Uhr geplant.

Die Teilnahme an den Tagesetappen kostet je 10 Euro. Der Teilnehmerbeitrag für die gesamte Tour liegt zwischen 145 Euro (Gemeinschaftsquartier) und 295 Euro (Einzelzimmer in der Hotelkategorie). Im Preis enthalten sind u.a. drei Übernachtungen mit Frühstück, Reiserücktrittsversicherung und Fahrradreparaturservice.

Pro Etappe werden zwischen 66 und 69 Kilometer zurückgelegt

Auf einer sorgfältig ausgewählten und gut ausgeschilderten Route werden pro Etappe zwischen 66 und 69 Kilometer zurückgelegt. Alle Teilnehmer werden von der Polizei und einem Rad-Team betreut. Auch die medizinische Versorgung auf der Strecke ist gesichert. Falls Teilnehmern die Puste ausgeht oder eine Fahrradpanne in die Quere kommt, können sie für Teilstrecken von den Begleitfahrzeugen mitgenommen werden. Ein mobiles Orga-Team ist jedem Teilnehmer auf der Tour behilflich.

Das richtige Fahrrad

Das richtige Fahrrad: Für die hr4-Radtour 2016 benötigen Sie ein Trekking- oder Tourenrad. Rennräder sind ungeeignet. Denn auf dem Weg durch die idyllische Landschaft sind die Radler auch mal auf unwegsamen Straßen unterwegs.

Anmeldung unter:
www.hr4.de