Zwischen Philippsburg und Waghäusel-Wiesental liegt das Naturschutzgebiet „Frankreich-Wiesental“. Auf engstem Raum bietet sich hier ein breites Spektrum verschiedenartigster Lebensräume. Sowohl offene, extrem trockene als auch feuchte, zum Teil bewaldete Standorte liegen dicht beieinander. Die geplante Exkursion des NABU Hockenheim führt in den trockenen, sandigen Teil – wo man sich diesmal auf die Suche nach Schmetterlingen begeben will. Schmetterlingsexpertin Gisela Krewing-Rambausek will diese mit dem Kescher fangen, um sie den Exkursionsteilnehmern zu zeigen und zu bestimmen. Danach werden die Tiere wieder freigelassen.

Zu der Exkursion sind auch Nicht-Mitglieder des NABU herzlich eingeladen. Interessierte treffen sich am 26. Juli 2014 um 13.30 Uhr an der Ostseite (Friedhofseite) des Hockenheimer Feuerwehrgerätehauses (Ecke Heidelberger Straße / Ernst-Wilhelm-Sachs-Straße). Vor Ort trifft man sich um 14.00 Uhr an der Bahnunterführung südlich des Bahn-Haltepunktes „Wiesental“. Witterungsbedingte Änderungen sind vorbehalten. Die Anfahrt erfolgt mit Privat-PKW. Mitfahrgelegenheit besteht nach Absprache. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Dem Wetter entsprechend wird leichte Kleidung und Sonnenschutz empfohlen. Bei Regen wird die Exkursion abgesagt. Es werden keine Teilnehmergebühren erhoben. Die Exkursion dauert etwa drei Stunden einschließlich Hin- und Rückfahrt.

Aktuelle Informationen:
www.nabu-hockenheim.de