Im neuen Heppenheimer Gewerbegebiet Süd wurden zum Ende des Monats Februar 2014 einige der ca. 30 Pappeln gefällt. Zuvor waren alle Bäume durch Probebohrungen auf ihren Gesundheitszustand und ihre Standfestigkeit geprüft worden. Dabei hatten die Gutachter festgestellt, dass acht Pappeln morsch waren und gefällt werden mussten. Eine Begutachtung der Baumhöhlen und Nester durch Fachleute ergab keine Anhaltspunkte, die einer Rodung entgegenstanden. Die Untere Naturschutzbehörde des Kreises Bergstraße war in die Entscheidung ebenfalls einbezogen und hatte ihre Zustimmung gegeben.