Zwei ca. 80-jährige Pyramidenpappeln am Marienbildnis in der Mainzer Straße in Heppenheim mussten aus Gründen der Verkehrssicherheit gefällt werden. Im Stammfußbereich waren Pilzfruchtkörper zu erkennen gewesen, die auf den Befall mit einem holzzersetzenden Schwächeparasiten hindeuteten. Die Untersuchung durch einen unabhängigen Gutachter mittels Resistrographen (Bohrwiderstandsmessgerät) hatte ergeben, dass die Bäume in ihrer Standfestigkeit stark geschwächt waren. Die Untere Naturschutzbehörde und der NABU waren im Vorfeld informiert worden. Die Nachpflanzungen sind bereits eingeplant. Die Fällungen wurden am 22. November 2013 vorgenommen.