Bundesweit gibt es derzeit mehr als 387 Bürgerstiftungen, 29 davon in Hessen. Nun bahnt sich auch in Heppenheim die Gründung einer Bürgerstiftung an. Mit ihrem Beschluss vom 8. Oktober 2015 hat die Stadtverordnetenversammlung den Weg dafür frei gemacht. Er sieht vor, dass sich die Stadt Heppenheim als Gründungsstifter an einer Bürgerstiftung beteiligt.

„Das Ziel einer Bürgerstiftung ist es, einer größeren Zahl von Bürgerinnen, Bürgern und Unternehmen zu ermöglichen, ihre spezifischen Beiträge zum Gemeinwohl unter einem gemeinsamen Dach zu verfolgen“, so die Initiative Bürgerstiftungen. Spenden und Zustiftungen werden gesammelt und gewährleisten damit die finanzielle Unabhängigkeit der Stiftung und die Kontinuität der Stiftungsarbeit. Die Erträge des Stiftungsvermögens dienen dazu, die verschiedensten, dem Gemeinwohl dienende Projekte zu initiieren oder zu fördern. Gleichzeitig bietet die Stiftung Bürgern die Möglichkeit, sich nicht nur mit Geld, sondern auch mit Zeit und Ideen für das Gemeinwohl zu engagieren.

Zweck der Heppenheimer Bürgerstiftung

Der Zweck der Heppenheimer Bürgerstiftung ist die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung der Kreisstadt Heppenheim durch bürgerschaftliches Engagement und ehrenamtliche Arbeit, vor allem in den Bereichen Bildung und Erziehung, Kunst, Kultur- und Denkmalpflege, Brauchtums- und Heimatpflege, Umwelt- und Naturschutz sowie Landschaftspflege, Wissenschaft und Forschung, Jugend- und Altenhilfe sowie Sport- und Gesundheitsvorsorge.

Eine Bürgerstiftung ist eine Einrichtung von Bürgern für Bürger. Um sie zum Erfolg zu führen ist das Engagement Vieler gefragt. Einzelpersonen, Unternehmen und Institutionen sind aufgerufen, sich mit ihrem „Ja“ zum ehrenamtlichen Engagement, mit ihren Ideen oder als Stifter/ Zustifter zu beteiligen.

Info-Veranstaltung

In einer Informationsveranstaltung am 14. Januar 2016 erläutert Bürgermeister Rainer Burelbach alles Wissenswerte über die Heppenheimer Bürgerstiftung. Fachliche Unterstützung erhält er von der im Bundesverband Deutscher Stiftungen tätigen Regionalkuratorin Dr. Marie-Luise Stoll-Steffan. „Wir laden alle Interessierten ein, sich ein erstes Bild zu machen und sich über die Chancen und Möglichkeiten unserer Bürgerstiftung zu informieren“, sagte Bürgermeister Rainer Burelbach. „Eine Bürgerstiftung ist nicht im Alleingang zu bewältigen. Wenn sich aber viele Bürger und Bürgerinnen daran beteiligen, bietet sie ein großes Potenzial“. Die Info-Veranstaltung findet statt am Donnerstag, 14. Januar 2016 (19.00 Uhr), im Marstall, Kurmainzer Amtshof. Die Stadt Heppenheim freut sich auf viele Besucher.