Heppenheim

Foto: Stadt Heppenheim

Nach der gelungenen Auftaktveranstaltung in Heppenheim mit einem Vortrag zum Thema „Lebensmittel – zu schade für den Müll“ wird nun am 8. Juni ein Schaukochen inmitten der Heppenheimer Fußgängerzone stattfinden. Ausrichter sind der Katholische Deutsche Frauenbund der Diözese Mainz und des Zweigvereins Heppenheim sowie die Stadt Heppenheim. Die Schirmherrschaft hat Bürgermeister Rainer Burelbach übernommen. In der Zeit zwischen 11.00 und 14.00 Uhr werden die Köche Erich Baier und René Huhle mit gespendeten Lebensmitteln unter den Augen der Zuschauer Speisen zubereiten, die es dann auch zu probieren gibt. Die Spenden kommen von Marktständen, Gemüseläden, Metzger, Bäcker, Lebensmittelgeschäft, Getränkelieferanten, Weingut und Weltladen.

Die große Herausforderung für die Köche besteht darin, dass sie erst kurz vor Beginn der Veranstaltung sehen, welches „Material“ sie zur Verfügung haben. „Wir sind sehr gespannt“, so Bürgermeister Rainer Burelbach, „was die Köche daraus zaubern werden und welche Tipps sie für den kleinen Haushalt geben.“ Moderiert wird die Veranstaltung vom ehemaligen Bürgermeister Ulrich Obermayr. Alle Kostproben gibt es gratis, ein Obolus wird gerne zur Unterstützung Bedürftiger entgegengenommen.

Ergänzt wird das Thema „Lebensmittel – zu schade für den Müll“ durch den Film „Taste the Waste“, den die Betreiber des Heppenheimer Kinos „Saalbau“ am 8. und 9. Juni (jeweils 17.30 Uhr) zeigen werden.