(pm). Der für diesen Sommer angedachte Start eines öffentlichen Fahrrad-Vermietsystems wird sich voraussichtlich bis zum Frühjahr 2013 verzögern. Der Mitbewerber DB Rent (Call a bike) hatte gegen die geplante Vergabe der Städte Heidelberg und Mannheim juristische Schritte eingeleitet, um den Zuschlag an die Firma Nextbike zu überprüfen.

Die zuständige Vergabekammer Baden-Württemberg hat nun beide Städte zu einer EU-weiten Ausschreibung verpflichtet. Nach Auffassung der Vergabekammer handelt es sich bei dem Vertrag über den Betrieb eines öffentlichen Fahrrad-Vermietsystems wegen des überschaubaren Marktrisikos des Betreibers nicht um eine Dienstleistungskonzession, sondern um einen Dienstleistungsauftrag und damit um einen ausschreibungspflichtigen öffentlichen Auftrag. Der Beschluss der Vergabekammer liegt den Städten Mannheim und Heidelberg seit 1. August 2012 vor. Der zeitliche Aufwand für ein EU-weites Vergabeverfahren beträgt ca. fünf Monate.

Der Mannheimer Gemeinderat hatte in seiner Sitzung vom 12. Juni den Zuschlag an die Firma nextbike beschlossen, in Heidelberg fasste der Gemeinderat am 28. Juni denselben Beschluss. Mannheim und Heidelberg wollten noch im Juli 2012 die ersten Stationen eröffnen.