Haben Sie auch einen ganzen Schrank voll nichts anzuziehen? Warum diesen unbeachteten Klamotten nicht ein unverhofftes zweites Leben verschaffen? Bringen Sie alles mit, was Sie an alten, nutzlos oder unbeliebt gewordenen Textilien in Ihren Schränken findet – von der löchrigen Hose über die langweilige Bluse zur verwaisten Socke. Vielleicht wird aus Ihrem alten Lieblings-T-Shirt ein Einkaufsbeutel, aus dem Wollpulli ein Loopschal, aus der Socke eine Handytasche usw. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Bitte bringen Sie neben Altkleidern auch Stoffreste, Stofffarben, Stoffscheren, Knöpfe, Perlen, Nadel und Faden und die eigene Nähmaschine mit – jeweils soweit vorhanden. Nähkenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich. Jede bringt ihre Ideen und Fähigkeiten ein und entscheidet selbst, was daraus wird. Modedesignerin Sandra Thomä unterstützt Sie bei der Umsetzung Ihrer Ideen.

Der Workshop findet statt am 15. und 16. Oktober 2016

Der Workshop findet statt am Samstag, 15. Oktober 2016, von 10.00 – 16.00 Uhr und am Sonntag, 16. Oktober 2016, von 11.00 – 15.00 Uhr im Seniorenzentrum Heidelberg-Neuenheim. Der Workshop ist kostenfrei. Eine Anmeldegebühr von 10 Euro wird erhoben, jedoch am Workshop wieder zurück erstattet. Außerdem bittet das Organisationsteam um einen kulinarischen Beitrag zum gemeinsamen Buffet. Die Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt.

Eine Anmeldung ist erforderlich bis spätestens 30. September 2016:
Telefon 0 62 21/58 67 79 oder
susanne.voelker@bibez.de