Die Stadt Heidelberg schreibt den Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis 2016 zum Schwerpunkt Sport aus. Dies hat der Gemeinderat Ende April 2016 einstimmig beschlossen. Der Heidelberger Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis wird alle zwei Jahre mit wechselnden Schwerpunkten vergeben. Mit der Schwerpunktsetzung auf den Sport soll das große Engagement von Heidelberger Sportvereinen und allen im Sport Verantwortlichen in den Bereichen Umweltschutz und Nachhaltigkeit gewürdigt werden.

Beispiele für Engagement für Umweltschutz und Nachhaltigkeit im Sport sind:

  • Naturschutz und Landschaftspflege auf dem Sportgelände
  • Bewusstseinsbildung für umweltfreundliche Verhaltensweisen, z.B. zur Energieeinsparung, Abfallvermeidung und umweltfreundlichen Mobilität
  • Förderung des nachhaltigen Konsums, z.B. durch den Kauf von nachhaltig und fair produzierter Sportausrüstung
  • Organisation und Durchführung nachhaltiger Sportveranstaltungen

Bewerbungsschluss: 1. Oktober 2016

Weitere Informationen:
www.heidelberg.de/umweltpreis

Preis als Ansporn für neue Projekte im Umwelt- und Klimaschutz

Heidelberg ist eine aktive, sportliche Stadt mit abwechslungsreichen Trainingsmöglichkeiten – egal ob Freizeit- oder Leistungssport. Es gibt in Heidelberg 124 Sportvereine mit rund 42.000 Mitgliedern. Die wertvolle Arbeit der Sportvereine geht jedoch über das Training hinaus. Sie begeistern Menschen aller Altersgruppen für Bewegung, vernetzen ihre Mitglieder untereinander und geben Impulse für verantwortliche Verhaltensweisen.

Bereits seit 2001 führt der Sportkreis Heidelberg e.V. gemeinsam mit dem Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie der Stadt das Sport-Umwelt-Team-Projekt durch. Ziel des Projektes ist es, Sportvereine dazu zu motivieren, sich mit den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit auseinander zu setzen. Mit dem diesjährigen Schwerpunkt will die Stadt den Fokus auf die Verantwortung im Sport richten, um beispielhaftes Engagement für Umweltschutz, Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung zu würdigen sowie Ansporn für neue Projekte in diesen Bereichen zu geben.

Seit 2005 schreibt die Stadt Heidelberg einen Umweltpreis aus. Er wurde 2013 zum „Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis“ umbenannt. Der Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis ist mit 5.000 Euro dotiert, die auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden können. Über die Vergabe des Preises entscheidet eine unabhängige Jury. Mit der Ausschreibung dieses Preises möchte die Stadt Heidelberg Bürgerschaft, Institutionen, Vereine, Betriebe und andere motivieren, zukunftsfähige Projekte anzustoßen und bekannt zu machen, die sich für den Umweltschutz einsetzen und gleichzeitig soziale und ökonomische Aspekte berücksichtigen.