Zoo-Intensiv startet in Heidelberg am Samstag, 15. Oktober 2016, und bietet Kindern und Jugendlichen die Chance, den Zoo und seine tierischen Bewohner ganz intensiv kennenzulernen. An zehn aufeinander folgenden Terminen (jeweils 10.00 – 11.30 Uhr) besteht u.a. die Möglichkeit, einmal in direkten Kontakt mit den Tieren zu kommen. Durch die Arbeit bei den Tieren lernen die Kinder und Jugendlichen Spannendes über Tiere und Natur – und zwar ganz intensiv. Das handlungsorientierte, forschend-entdeckende Erleben steht während Zoo-Intensiv immer im Vordergrund.

Für die Veranstaltung „Zoo-Intensiv“ der Heidelberger Zooschule, unter Trägerschaft von Initiative Zooerlebnis e.V., sind noch wenige Plätze frei! Interessierte Kinder und Jugendliche können sich alleine oder gemeinsam mit Freunden anmelden. Die jungen Zoofans werden die Zeit im Zoo stets in einer festen Kleingruppe von maximal 15 Teilnehmern verbringen. Natürlich kommen dabei auch die Aktivitäten bei den Tieren nicht zu kurz. Jeder Termin hat ein eigenes Thema. So kann sich an einem Tag z.B. alles um das Thema Reptilien drehen. An einem anderen Tag könnten dann die Raubtiere auf dem Programm stehen. Passend zum jeweiligen Thema ist dann auch immer eine kleine Besonderheit mit dabei, wie z.B. der hautnahe Kontakt zu einer Schlange oder eben die Begegnung mit den Eseln, wenn es um Nutz- oder Huftiere geht. Die Kinder lernen dabei die Vielfalt und die Verhaltensweisen der unterschiedlichen Tiere des Zoos kennen und erhalten Einblicke in die Haltung von Haus- und Wildtieren. So werden sie zu wahren Zooexperten!

Da die Themen in der Regel mit den Kindern abgestimmt werden, ist es kein Problem, wenn Kinder schon einmal teilgenommen haben. Die Tickets kosten 70 Euro und sind im Vorverkauf an der Zookasse erhältlich. Geschwisterkinder erhalten auf die Tickets 15 Prozent Ermäßigung. Unter www.zooschule-heidelberg.de/zoo-intensiv sind weitere Informationen über Zoo-Intensiv sowie die genauen Einzeltermine abrufbar. Bei allen Veranstaltungen der Zooschule Heidelberg sind auch Kinder mit besonderen Bedürfnissen willkommen!