Tag der offenen Tür Blutspende

Beim „Tag der offenen Tür“ in der Blutspendezentrale Heidelberg am 8. Juni kann auch Blut gespendet werden. Foto: Blutspendezentrale Heidelberg

Täglich werden in Deutschland 15.000 Blutspenden benötigt. Um die Patientenversorgung für die Krankenhäuser in Baden-Württemberg und Hessen sicher zu stellen, sind jeden Tag etwa 3.000 Blutkonserven erforderlich. Um auf die herausragende Bedeutung der Blutspende für die Krankenversorgung aufmerksam zu machen, veranstaltet die Blutspendezentrale Heidelberg (ein Gemeinschaftsunternehmen des Universitätsklinikums Heidelberg und des DRK-Blutspendedienstes), Im Neuenheimer Feld 583, einen „Tag der offenen Tür“: Am Samstag, 8. Juni 2013, sind alle Interessierten von 9.00 – 15.00 Uhr eingeladen, sich über das Thema zu informieren.

Neben mehreren Vorträgen, einer Führung durch die Spendezentrale und einem Preisrätsel, besteht die Möglichkeit zur Bestimmung der eigenen Blutgruppe oder auch einer Vollblutspende. Voraussetzung für das Blutspenden ist, dass sich die Spender gesund fühlen. Erstspender müssen 18 – 64 Jahre alt sein, während regelmäßige Spender bis zum 71. Geburtstag akzeptiert werden. Weitere Voraussetzungen sind ein gültiger Personalausweis und ein Mindestgewicht von 50 Kilogramm.

Informationen zur Blutspende:
Telefon 6 50 51 22