Heidelberg sucht das schönste Fahrrad-Schaufenster: 12 Heidelberger Geschäfte haben im Rahmen des Schaufensterwettbewerbs RadSCHAU ihre Ladenfenster umgestaltet und stellen ab sofort das Thema Radfahren kreativ zur Schau. Unter www.facebook.com/proheidelberg kann über die schönsten Fahrrad-Schaufenster abgestimmt werden.

Der Schaufensterwettbewerb ist eine von vielen Aktionen, die Heidelberg im Rahmen der Initiative RadKULTUR des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg 2013 verwirklicht. Er wird vom Citymarketingverein Pro Heidelberg, in Zusammenarbeit mit dem städtischen Amt für Verkehrsmanagement und dem Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg, organisiert. Teilnehmende Geschäfte sind u.a. Tea & Zen Teesalon, Akustik Dieterich, Granat Design und Energieladen.

Die Online-Abstimmung läuft noch bis 18. Oktober 2013. Im zweiten Schritt wird eine fünfköpfige Jury um Ersten Bürgermeister Bernd Stadel die Idee, Umsetzung und den RadKULTUR-Bezug der Schaufenster bewerten. Die ersten vier Plätze erhalten einen Geldpreis sowie ein Fahrrad, auch ein Voterpreis wird verlost.

Über RadKULTUR und ihre Modellkommunen

RadKULTUR ist eine Initiative des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg, die seit 2012 gemeinsam mit bislang fünf Modellkommunen – darunter die Stadt Heidelberg – durchgeführt wird. Ziel des vielfältigen RadKULTUR-Programms auf Landesebene und in den Modellkommunen ist es, die Menschen in Baden-Württemberg zu motivieren, das Fahrrad ganz selbstverständlich in ihren Alltag einzubinden und noch häufiger aufs Rad zu steigen. Dadurch soll das Mobilitätsverhalten im Land dauerhaft verändert und der Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr gesteigert werden.