Nachdem die meisten Wahlplakate aus dem Stadtbild Heidelbergs verschwunden sind und damit wieder Platz für andere Themen ist, startet die Initiative RadKULTUR eine Plakataktion für Rücksichtnahme im Verkehr. Rund zwei Monate werden die neuen auffälligen Plakate an Fußgängerüberwegen und Ampeln, in verkehrsberuhigten Bereichen, auf gemeinsamen Geh- und Radwegen sowie an Gefällstrecken in Heidelberg für die Rücksichtnahme von Radfahrern auf Fußgänger werben.

Die Initiative RadKULTUR des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg setzt landesweit und in ausgewählten Modellkommunen Impulse für die Einfachheit, Selbstverständlichkeit und den Spaß am Radfahren. Der Fokus liegt dabei auf der Förderung einer fahrradfreundlichen Mobilitätskultur – dazu gehören Themen wie Sicherheit, Ideen und Innovationen rund ums Rad. Das Ziel des vielfältigen RadKULTUR-Programms ist, das Mobilitätsverhalten in Baden-Württemberg dauerhaft zu verändern und dadurch den Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr zu steigern.

Weitere Informationen:
www.heidelberg.de/radkultur
www.radkultur-bw.de