Ab Ende 2016 wird die Haltestelle „Hauptbahnhof Nord“ in Heidelberg im Zuge des Mobilitätsnetzes umgebaut. Auch der Willy-Brandt-Platz mit seinen verschiedenen Teilbereichen nördlich und östlich des Bahnhofsgebäudes soll im Zuge dessen neugestaltet werden. Um ein stimmiges Gesamtkonzept für eine funktionale und gestalterische Neuordnung zu erhalten, plant die Stadtverwaltung eine Ideenstudie „Neugestaltung Bahnhofsvorplätze“. Dazu soll es eine Mehrfachbeauftragung mit fünf Landschaftsarchitekturbüros geben, die auch ein Bürgerbeteiligungsverfahren im Sinne der Leitlinien für mitgestaltende Bürgerbeteiligung mit einschließt.

Im ersten Schritt der Bürgerbeteiligung wird jetzt eine Online-Umfrage durchgeführt: Bis 23. Oktober 2015 können Heidelberger sowie Pendler an der Umfrage teilnehmen und angeben, welche funktionalen und gestalterischen Aspekte ihnen bei der Platzgestaltung besonders wichtig sind. Damit soll ein möglichst breites Meinungsbild für die Neuordnung der Bahnhofsvorplätze eingeholt werden.

Veranstaltung zur Bürgerbeteiligung

Im zweiten Schritt ist am Dienstag, 20. Oktober 2015 (18.00 Uhr), in der Kantine der Stadtwerke Heidelberg, Kurfürsten-Anlage 42 – 50, eine Veranstaltung zur Bürgerbeteiligung geplant. Hier sollen der Planungsstand, die Zwischenergebnisse der Online-Befragung und der aktuelle Stand der inhaltlichen Aufgabenstellung für die Landschaftsarchitekturbüros vorgestellt und mit den Bürgern diskutiert werden. Die Anregungen aus der Bürgerschaft werden geprüft und fließen so weit wie möglich in die Aufgabenstellung ein. Die endgültige Aufgabenstellung für die Mehrfachbeauftragung soll im Dezember 2015 vom Gemeinderat beschlossen werden.

Zur Online-Umfrage:
www.heidelberg.de/bahnhofsvorplatz