Das Amt für Soziales und Senioren der Stadt Heidelberg möchte in Kooperation mit dem Netzwerk „Mehr Bewegung lebenslang“ Bewegungstreffs auf öffentlichen Plätzen im Freien in möglichst allen Heidelberger Stadtteilen anbieten. Ein Angebot in der Weststadt besteht bereits. Für weitere Stadtteile werden ehrenamtliche Übungsleiter gesucht. „Unser Ziel ist es, vor allem älteren Menschen zu ermöglichen, sich einmal in der Woche regelmäßig körperlich zu bewegen und anderen Menschen aus dem Stadtteil zu begegnen. Die Bewegungsaktivitäten orientieren sich an der Fitness für den Alltag und sollen älteren Menschen helfen, in Balance zu bleiben, sich an Kraft und Ausdauer zu erfreuen und situationsangemessen reagieren zu können“, erklärt Dr. Angela Hack, Sportbereichsleiterin bei der Akademie für Ältere.

Durch die Bewegungsangebote im Freien werden öffentliche Plätze im Stadtteil wieder entdeckt und neu belebt, sind die Initiatoren sicher. Die Angebote sind kostenlos, können leicht erreicht und ohne Anmeldungen besucht werden. Alle interessierten Bürger sind herzlich willkommen. Wer sich einen ersten Eindruck von einem „Bewegungstreff“ verschaffen möchte, kann das mittwochs um 10.00 Uhr auf dem Wilhelmsplatz in der Weststadt tun. Dort trainiert unter der Leitung von Wilhelm Dorrinck eine bereits bestehende Gruppe.

Übungsbegleiter für Fitnessangebote gesucht

Für die Bewegungstreffs in anderen Stadtteilen sucht die Stadt noch ehrenamtliche Übungsbegleiterinnen und -leiter mit Freude an der Bewegung und Spaß im Umgang mit anderen Menschen. Voraussetzung ist, verbindlich und zuverlässig einmal wöchentlich eine Gruppe Interessierter zu leiten. Vorerfahrung ist erwünscht, jedoch nicht Voraussetzung. Für Urlaubs- und Krankheitszeiten werden Ersatzübungsbegleiter eingesetzt.

Wer Interesse an der ehrenamtlichen Tätigkeit hat, kann sich bei der Stadt Heidelberg melden:
Telefon 0 62 21/58-3 80 50