In einer überarbeiteten Neuauflage ist jetzt in Heidelberg der Ratgeber “Demenz” erschienen. Er informiert Angehörige und Betroffene über das Krankheitsbild, gibt Tipps für den Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen und enthält Hinweise zu Themen wie Wohnen, Finanzierung, Vorsorge und rechtliche Betreuung. Darüber hinaus sind dort Adressen von Beratungsstellen, Diensten und Einrichtungen gelistet. Herausgeber ist der Arbeitskreis Gerontopsychiatrie Heidelberg, ein Netzwerk von Fachleuten, die sich seit Jahren mit dem Thema beschäftigen.

Die Broschüre ist kostenlos erhältlich beim Pflegestützpunkt (Dantestraße 7), bei der Akademie für Ältere, in den Seniorenzentren, den Bürgerämtern, der Gedächtnisambulanz der Psychiatrischen Universitätsklinik und bei zahlreichen anderen Stellen.

Zudem kann der Ratgeber im Internet heruntergeladen werden:
www.heidelberg.de/hd,Lde/HD/Leben/Beratung+zum+Thema+Demenz.html