Im Rahmen ihres Umweltbildungsprogramms „Natürlich Heidelberg“ lädt die Stadt Heidelberg Kinder und Jugendliche von 11 – 18 Jahren ein, am Freitag, 18. Oktober 2013, von 14.00 – 18.00 Uhr bei der Pflege von Amphibienlaichgewässern und Vogelschutzgehölzen im Rohrbacher Steinbruch tatkräftig zu helfen. Die Mitmachaktion im Rahmen einer gemeinsamen Begehung des Erlebniswanderweges „Wein und Kultur“ unter dem Motto „Wein, Wiesen und Wald. Gelebte Biodiversität in Heidelberg-Rohrbach“ leitet Dr. Thomas Trabold vom Verein Heidelberger Biotopschutz. Beteiligt ist zudem der Obst-, Garten- und Weinbauverein Heidelberg-Rohrbach.

Artenreicher Naturraum am Erlebniswanderweg

Im Frühjahr 2013 eingeweiht, führt ein zwei Kilometer langer Rundweg durch den artenreichen Naturraum und die abwechslungsreiche Kulturlandschaft der Rohrbacher Weinberge. Er ist ein gemeinsames Projekt der Stadt Heidelberg, des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald sowie des Obst-, Garten- und Weinbauvereins Heidelberg-Rohrbach.

Treffpunkt

Treffpunkt ist die Haltestelle Rohrbach-Süd an der Wendeschleife. Die Teilnehmer werden gebeten, Gummistiefel, wetterangepasste Kleidung, einen Rucksack mit Vesper und Getränk sowie einen Kostenbeitrag von drei Euro mitzubringen.

Anmeldung:
natuerlich@heidelberg.de oder
Telefon 0 62 21/58-2 83 33

Weitere Informationen:
www.natuerlich.heidelberg.de