Die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH (NVBW) als Aufgabenträgerin im Schienenpersonennahverkehr sieht in den nächsten Jahren keine Möglichkeit, auf der Achse Heidelberg – Bruchsal einen weiteren S-Bahn-Haltepunkt auf Heidelberger Gemarkung zu realisieren. Um dennoch zu prüfen, ob und unter welchen Bedingungen in Zukunft ein weiterer S-Bahn-Haltepunkt in Rohrbach-Süd oder im Bereich Mark Twain Village entstehen könnte, will die Stadtverwaltung dies als Planungsziel in den Nahverkehrsentwicklungsplan der Stadt Heidelberg und den Gemeinsamen Nahverkehrsplan Rhein-Neckar aufnehmen.

Außerdem soll das Thema beim Zweckverband Verkehrsverbund Rhein-Neckar (ZRN) eingebracht und gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) eine entsprechende Machbarkeitsstudie beauftragt werden. Darüber wurde der Gemeinderat am 18. Februar 2016 informiert. Unter dem Vorbehalt der Finanzierbarkeit sollen hierfür im nächsten Doppelhaushalt 2017 / 2018 maximal 100.000 Euro veranschlagt werden. Die NVBW hat die Begleitung einer Machbarkeitsstudie unter Federführung des VRN zugesichert.