Heidelberg Earth Hour

Foto: Buck

„Jeder kann Klima“ – unter diesem Motto findet am Samstag, 29. März 2014, die weltweite WWF-Aktion „Earth Hour“ statt. Gemeinsam wollen tausende Städte in über 150 Ländern zeigen, dass jeder etwas für den Klimaschutz tun kann. Auch die Stadt Heidelberg beteiligt sich wiederholt. Von 20.30 – 21.30 Uhr gehen deswegen die Lichter aus: Für eine Stunde bleiben das Heidelberger Schloss, die Heiliggeistkirche, die Jesuitenkirche, die St. Anna-Kirche, das Stift Neuburg, der Neuenheimer Marktplatz, die Alte Brücke, das Hotel Ritter, die Grenzhöfer-Weg-Brücke und die Schwetzinger Terrasse im Dunkeln. Auch die Baumbeleuchtung auf dem Neckarvorland bleibt aus. Wie im vorigen Jahr beteiligen sich außerdem das Dolmetscher-Institut in der Plöck sowie die Stadthalle an der Aktion.

Teilnehmen kann jeder: Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Vereine und Institutionen können einen Beitrag zu mehr Klimaschutz leisten. Die Teilnehmer können z.B. Fassaden-, Zimmer- oder Landschaftsbeleuchtungen abschalten. Die für die Sicherheit notwendige Straßen- oder Notbeleuchtungen in der Stadt bleiben natürlich an.