Vom 11. – 25. September 2015 findet bundesweit zum 14. Mal die „Faire Woche“ statt. Unter dem Motto „Fair, Bio, regional – immer eine gute Wahl!“ beteiligen sich in Heidelberg zahlreiche Welt- und Bioläden, Vereine, Cafés, Bildungseinrichtungen, Kantinen und viele weitere Akteure mit informativen, kulturellen und kulinarischen Veranstaltungen. Die Aktionstage wurden in den vergangenen Jahren so gut besucht, dass der Zeitraum auf zwei Wochen erweitert wurde.

Die „Faire Woche“ soll die Verbraucher auf die Vorteile der Kriterien „fair“, „Bio“ und „regional“ aufmerksam machen: Sie zeichnen nicht nur qualitativ hochwertige Lebensmittel aus, sondern ermöglichen es, sich beim Einkauf für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen der Produzentinnen und Produzenten sowie für den Umwelt-, Klima- und Tierschutz einzusetzen. Mit einem vielseitigen Programm aus Verkostungen, Vorträgen, Filmvorführungen, Workshops, Spiele- und Informationsangeboten sowie einer 50 Meter langen Kaffeetafel in der Altstadt werden der faire Handel, Bio- und regionale Produkte vor Ort erlebbar gemacht.

„Die Stadt Heidelberg setzt sich schon seit vielen Jahren für den fairen Handel ein“, betont Sabine Lachenicht, Leiterin des Amts für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie. „Bei der Beschaffung von Produkten, wie beispielsweise Kaffee, Tee und Dienstbekleidung, achten wir seit 2007 konsequent auf die Kriterien des fairen Handels. Parallel dazu unterstützen wir zahlreiche Projekte, die in Heidelberg über fairen Handel aufklären und informieren. Hierzu zählt auch die ,Faire Woche‘.“ Diese wird in Heidelberg vom Eine-Welt-Zentrum in Kooperation mit dem Agenda-Büro der Stadt koordiniert.

Weitere Informationen:
www.heidelberg-handelt-fair.de