Von Apfelsaft über Bio-Ziegenkäse und Zwetschgenmarmelade bis hin zu Kunsthandwerk: Auf dem ersten Heidelberger Naturpark-Markt können Verbraucher Waren aus Heidelberg und der Region des Naturparks entdecken. Ausgerichtet wird der Markt vom Naturpark Neckartal – Odenwald in Zusammenarbeit mit der Stadt Heidelberg am Sonntag, 11. Oktober 2015 (11.00 – 17.00 Uhr), auf dem Universitätsplatz. Knapp 50 Erzeuger und Direktvermarkter beteiligen sich mit ihren Produkten an dem Naturpark-Markt. Für Kinder gibt es besondere „Aktiv-Stände“ zum Mitmachen.

Heimische Produktvielfalt entdecken

„Wir möchten mit dem Naturpark-Markt auf das vielfältige Angebot von Produkten hinweisen, die in Heidelberg beziehungsweise im Naturparkgebiet erzeugt und veredelt wurden“, betont Friedrich Kilian, Leiter der Abteilung Lernort Natur, Geo- und Naturpark des Amts für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie. „Wer regional einkauft, unterstützt nicht nur die örtlichen Betriebe, sondern spart durch kurze Transportwege auch CO2 ein und trägt dadurch zum Klimaschutz bei. In den Naturparken gelten überdies für die Landwirtschaft hohe Naturschutz-Auflagen.“

Bei dem ersten Heidelberger Naturpark-Markt wird auch ein buntes Rahmenprogramm mit viel „Lokalkolorit“ geboten: u.a. präsentieren sich das Umweltbildungsprogramm „Natürlich Heidelberg“ der Abteilung Lernort Natur, Geo- und Naturpark sowie das Agenda-Büro mit dem Projekt „Bio in Heidelberg“. Zudem wird es eine Ausstellung zu heimischen Pilzen geben.

Hintergrund-Info

Die Stadt Heidelberg ist Mitglied des Naturparkvereins seit seiner Gründung im Jahr 1980. In Zusammenarbeit mit dem Naturpark Neckartal – Odenwald sind im Heidelberger Naturraum viele Informationstafeln, aber auch große Projekte wie das Walderlebnisgelände oder der Waldweg „Via Naturae“ entstanden. Naturpark-Märkte sind in der aktuellen strategischen Ausrichtung der Naturparke in Baden-Württemberg eines der wichtigsten Instrumente, die Direktvermarktung von regionalen Qualitätsprodukten als zukunftsweisende Strukturvoraussetzung zu fördern und zu unterstützen. Der Naturpark-Markt findet in der Bergstraßenregion im jährlichen Wechsel mit der Gemeinde Hirschberg und der Stadt Leimen statt.