Eine „Energiekarawane“ ist vom 1. November bis 31. Dezember 2014 unterwegs im Heidelberger Stadtteil Pfaffengrund. Doch statt Kamelen und exotischen Waren erwarten die Bewohner vier kompetente Energiesparberater: Nach der telefonischen Terminvereinbarung gehen sie von Haus zu Haus, um die Immobilienbesitzer kostenlos und unverbindlich über mögliche Sanierungsmaßnahmen und Fördermöglichkeiten zu informieren. Mit der Aktion wollen das Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie der Stadt Heidelberg und die Initiative Energieeffizienz Metropolregion Rhein-Neckar das hohe Energiesparpotenzial von Einfamilienhäusern und Wohnungen ausschöpfen. Bei einer öffentlichen Veranstaltung am Dienstag, 4. November 2014 (19.00 Uhr), im Gesellschaftshaus Pfaffengrund bekommen Interessierte umfassende Informationen und können Fragen stellen.

Steigenden Energiepreisen und dem Klimawandel entgegenwirken

Bei der einstündigen Beratung zeigen die Energiesparberater direkt vor Ort energetische Schwachstellen bei Wärmeschutz und Haustechnik auf, benennen Einsparpotenziale durch energetische Sanierung und stellen aktuelle Fördermöglichkeiten vor. Mit den Energiesparmaßnahmen lässt sich langfristig auch Geld sparen: So fallen bei einem freistehenden Einfamilienhaus aus den 1960er Jahren mit einer Wohnfläche von 150 Quadratmetern nach einer Komplettsanierung z.B. jährlich 2.600 Euro weniger an Heizkosten an. Die Modernisierungsempfehlungen werden in einem Kurzprotokoll dokumentiert. Bei Interesse unterstützen die Berater die Hausbesitzer nach der Aktion bei der Durchführung und begleiten sie von der Planung bis zur Umsetzung.

Masterplan 100 % Klimaschutz

Heidelberg ist eine von 19 Modellkommunen im Förderprogramm „Masterplan 100 % Klimaschutz“ des Bundesumweltministeriums. Ziel ist die klimaneutrale Kommune: Bis 2050 will Heidelberg die CO2-Emissionen um 95 Prozent reduzieren und den Energiebedarf um die Hälfte senken. Bei der Umsetzung ist die gesamte Stadtgesellschaft gefragt. Ein wichtiges Handlungsfeld ist der Bereich „Bauen und Sanieren“. Mit dem Förderprogramm „Rationelle Energieverwendung“ gibt die Stadt Haus- und Wohnungsbesitzern Anreize für den Ausbau erneuerbarer Energien und energiesparendes Bauen und Sanieren.

Weitere Informationen:
Telefon 5 84 53 21