Anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens spendet die „Dr. Rainer Wild-Stiftung für gesunde Ernährung“ zehn Sitzbänke aus Holz im Wert von insgesamt 3.500 Euro für das beliebte Heidelberger Wander- und Naherholungsgebiet Königstuhl. Die erste der zehn Bänke ist bereits an der Bismarck-Höhe aufgestellt, wo Wanderer, Jogger, Radfahrer oder Spaziergänger ab sofort eine kleine Pause einlegen und die Aussicht auf Heidelberg und das Neckartal genießen können. An dieser ersten Bank hat am Montag, 13. Juni 2016, die Geschäftsführerin der Stiftung, Dr. Monika Wilhelm, symbolisch eine Miniaturbank an Dr. Ernst Baader, den Leiter des Landschafts- und Forstamts der Stadt Heidelberg, überreicht. „Die Idee mit den Bänken für den Königstuhl war schnell geboren. Schließlich wollten wir zu unserem 25. Jubiläum etwas Bleibendes spenden, was vielen Menschen lange Zeit Freude bereitet und zu Entspannung und Erholung beiträgt“, so Dr. Wilhelm.

Im Laufe des Jahres fertigen die Mitarbeiter des Landschafts- und Forstamts die restlichen neun Bänke an und stellen sie an verschiedenen Stellen auf dem Königstuhl auf. „Der Königstuhl ist ein idealer Ort für erholsame Stunden, der durch die Bänke in seinem Freizeitwert nochmals aufgewertet wurde“, erklärte Dr. Baader. Die Bänke bestehen aus drei besonders witterungsbeständigen Baumarten: Robinie, Esskastanie und Eiche.

Der stadtnahe Wald mit dem rund 575 Meter hohen Königstuhl ist vor allem an Wochenenden für die Menschen des gesamten Rhein-Neckar-Dreiecks ein wichtiger Erholungsraum. Den Waldbesuchern werden neben besonderen Wanderwegen wie dem „Via Naturae“ und dem Walderlebnispfad auch Walking-, Rad- und Mountainbike-Strecken geboten.