Heidelberg Patton Barracks

Gebäude am südwestlichen Rand des Areals. Foto: Stadt Heidelberg

Die Stadt Heidelberg sucht für die nächsten Schritte im Planungsprozess zur Konversionsfläche Patton Barracks (Kirchheim) drei Bürgervertreter(innen). Die drei Personen sollen bei einem zweieinhalbtägigen Planungsatelier im Juli sowie an der anschließenden Jurysitzung teilnehmen. Die Ergebnisse sollen dann bei einem Bürgerforum am 17. September 2015 vorgestellt werden.

Die in Kirchheim gelegenen Patton Barracks wurden im Januar 2014 von den US-Streitkräften an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben übergeben. Die Stadt Heidelberg setzt sich seitdem mit den Potenzialen dieser ehemaligen Militärfläche auseinander und hat vor, die Fläche zu kaufen. Es soll eine moderne Wirtschaftsfläche mit ergänzenden Nutzungen entstehen. Im Herbst 2014 startete der dialogische Planungsprozess zur ehemaligen US-Fläche mit einer Begehung und einem ersten Bürgerforum in Kirchheim, bei dem es um konkrete Nutzungsperspektiven für das Areal ging.

Zur Entwicklung eines städtebaulichen Konzepts für eine Wirtschaftsfläche auf den Patton Barracks findet vom 21. – 23. Juli 2015 ein sogenanntes Planungsatelier statt. Hier geht es darum, in einem konkurrierenden Verfahren mit drei Planungsbüros Entwürfe für die Patton Barracks und deren Einbindung in die Umgebung zu bekommen. Bereits in dieser Arbeitsphase sollen die Fachplaner auch von einzelnen Vertreter(innen) aus der Bürgerschaft begleitet werden. Dabei geht es um Anregungen und Hinweise zu den Themen Bebauung, Erschließung und Gestaltung des öffentlichen Raums sowie um die Verzahnung mit der Umgebung. Die drei im Planungsatelier erarbeiteten städtebaulichen Konzepte werden anschließend von einer Jury bewertet. Auch hier sollen die drei Bürgervertreter aktiv mitwirken.

Die Stadt Heidelberg sucht daher nun drei Personen aus Heidelberg die Interesse haben, diese inhaltlich und zeitlich anspruchsvolle Aufgabe wahrzunehmen. Die sehr intensive Arbeitsweise im kleinen Kreis lässt nur eine sehr begrenzte Teilnehmerzahl zu. Sollten sich mehr als drei Bürgerinnen / Bürger für die Aufgabe interessieren, entscheidet das Los.

Die Bürgervertreter(innen) müssen folgende Termine wahrnehmen:

  • Planungsatelier am 21. Juli (ca. 9.30 – 14.00 Uhr), 22. Juli (ca. 14.00 – 16.00 Uhr) sowie 23. Juli 2015 (ca. 13.00 – 16.00 Uhr)
  • Jurysitzung am 31. August 2015 (ca. 13.00 – 16.30 Uhr)
  • Bürgerforum am 17. September 2015 (Abendveranstaltung)

Die Veranstaltungsorte werden den ausgelosten Bürgervertretern rechtzeitig bekanntgegeben.

Eine verbindliche Anmeldung können Interessierte (mit Angabe von Namen, Adresse, Telefon und E-Mail-Adresse) per Mail senden an:
buergerbeteiligung@heidelberg.de
oder per Post an:
Amt für Stadtentwicklung und Statistik, Kornmarkt 1, 69117 Heidelberg

Ende der Bewerbungsfrist ist Dienstag, 14. Juli 2015, 12.00 Uhr (Posteingang). Alle interessierten Bürger, die nicht im Planungsatelier mitwirken können oder möchten, haben die Möglichkeit, am nächsten Bürgerforum zur Konversionsfläche Patton Barracks im September 2015 teilzunehmen. Dort wird das von der Jury empfohlene städtebauliche Konzept (eine der drei im Planungsatelier erarbeiteten Entwürfe) vorgestellt und es werden Anregungen und Hinweise aus der Bürgerschaft zur Aufgabenstellung für die nächste Planungsstufe (Rahmenplanung) erbeten. Dabei werden erneut die auch im Planungsatelier behandelten Themen im Mittelpunkt stehen.