Wie erkenne ich Bio-Lebensmittel? Was sind die Unterschiede zu konventionell erzeugten Produkten? Im Rahmen des Projekts „Bio in Heidelberg“ von der Stadt Heidelberg und zahlreichen Kooperationspartnern findet am Mittwoch, 29. Januar 2014 (14.00 – 16.00 Uhr), eine kostenlose Bio-Schulung im Neuen Sitzungssaal des Rathauses statt. Das Angebot richtet sich an Mitarbeiter von Gaststätten, Kantinen, Einzelhandel sowie sonstigen Einrichtungen, die sich mit dem Thema „Bio“ auseinandersetzen. Die Veranstaltung informiert über den Anbau und die Verarbeitung von Bio-Lebensmitteln, gibt einen Überblick zur Geschichte des Ökolandbaus in Deutschland und stellt die verschiedenen Bio-Siegel vor. Nach der Schulung wissen die Teilnehmer, ob Bio-Lebensmittel gesünder und umweltfreundlicher sind als konventionell erzeugte und kennen den Grundgedanken von Bio-Produkten. Angeboten wird die Informationsveranstaltung „Bio drauf – Bio drin?“ vom Naturkosthändler Fair & Quer, einem Kooperationspartner von „Bio in Heidelberg“.

Anmeldungen nimmt das Agenda-Büro / Umweltamt entgegen unter:
christina.dietz@heidelberg.de oder
Telefon 0 62 21/58-2 12 50