Eine dezentrale Energieerzeugung aus regenerativen Quellen eröffnet Kommunen und ihren Stadtwerken neue Perspektiven: Sie stärkt die kommunale Wertschöpfung, schafft Arbeitsplätze, trägt zu einer nachhaltigen Energieversorgung und zum Schutz des Klimas bei. Immer mehr Stadtwerke entwickeln sich mit innovativen und marktfähigen Geschäftsmodellen vom klassischen Energieversorger zum modernen Energiedienstleister weiter. Vor diesem Hintergrund setzt EUROSOLAR e.V. die erfolgreiche Konferenzreihe “Stadtwerke mit Erneuerbaren Energien” mit der inzwischen sechsten Veranstaltung fort. Sie findet vom 21. – 22. Juni 2012 in Kooperation mit der Stadtwerke Heidelberg Energie GmbH im Kongresshaus Stadthalle Heidelberg statt.

Folgende Schwerpunkte werden vorgestellt und diskutiert: Rolle der Stadtwerke beim Umbau der Energiewirtschaft, Rekommunalisierung der Energieversorgung, Mobilisierung vorhandener Potenziale für den Aufbau einer kommunalen Energieversorgung, Erhöhung der kommunalen Eigenenergieerzeugung, Stromspeicher und Netzintegration Erneuerbarer

Bild: EUROSOLAR

Energien, Zukunft der Erneuerbaren Energien im Wärmemarkt, Akteure und Partner für Stadtwerke, Innovative Geschäftsfelder für Stadtwerke und die Rolle der Direktvermarktung bei der zukünftigen Energieversorgung. Diese Konferenz wird zeigen, wie Stadtwerke ihre Potenziale als Schlüsselakteure einer umweltfreundlichen und verbrauchernahen Energieversorgung nutzen können und welche Möglichkeiten sich für sie aus der Vielzahl von Geschäftsmodellen ergeben.

Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Energieversorger und Energiedienstleister, insbesondere Stadtwerke, Unternehmen der regenerativen Energiewirtschaft, Investoren, Banken und Unternehmensberatungen, Vertreter von Städten, Gemeinden und Kreisen, Verbände, Organisationen und lokale Vereine im Bereich der Erneuerbaren Energien sowie aktive Bürger.
Weitere Informationen: www.eurosolar.org
Quelle: Pressemitteilung EUROSOLAR