Im 58. Jahr des traditionellen Mannheimer Kleingartenwettbewerbs stehen die Sieger fest. Kleingartenanlagen der Bewertungskategorie „Anlagen mit mehr als 500 Einzelgärten“ waren im Sommer 2013 besichtigt und bewertet worden. Im Rahmen einer Festveranstaltung konnte die Mannheimer Umweltbürgermeisterin Felicitas Kubala am 14. November 2013 dem Kleingartenverein der Gartenfreunde Mannheim-Ost e.V. den 1. Preis überreichen. Platz 2 ging an den Kleingartenverein Friesenheimer Insel e.V. und zwei 3. Plätze an die Kleingartenanlage Mannheim-Süd e.V. und die Kleingartenanlage Sellweiden Mannheim e.V.

„Jede Anlage hat ihre eigene Geschichte und diese Geschichte hat das heutige Erscheinungsbild wesentlich beeinflusst. Auf ihre Art hat jede Anlage die einzelnen Jurymitglieder überzeugt“, so Kubala bei der Preisverleihung. Ziel des Kleingartenwettbewerbes ist es, die Leistungen der Vereine zu fördern und zu würdigen. Außerdem begutachtet und bewertet die Jury auch die Einzelgärten in den Anlagen und auch in diesem Jahr konnten die Jurymitglieder so eine Vielzahl an Eindrücken aus den einzelnen Anlagen mitnehmen. Alle Mitglieder der Bewertungskommission waren sich darüber einig, dass Kleingartenanlagen mit zu den schönsten und grünsten Oasen der Stadt zählen.

Kleingartenanlagen sind Teil des öffentlichen Grüns und bieten der Bürgerschaft die Möglichkeit, „Natur vor der Haustür“ zu erleben. Sie sind Orte der Ruhe und Entspannung, die gleichzeitig einen nachhaltigen Beitrag zur Umweltverbesserung leisten. „Dieser Aufgabe können wir nur gerecht werden, wenn der Bezirksverband der Gartenfreunde mit allen angeschlossenen Mitgliedern, gemeinsam mit der Stadt Mannheim, weiterhin so konstruktiv zusammenarbeitet wie bisher“, so Kubala zum ehrenamtlichen Engagement der Vorstände der Kleingartenvereine.