Nach dem Termin von Bürgermeister Martin Hebich und Heinz Zimmermann mit dem rheinland-pfälzischen Staatsminister Roger Lewentz fanden intensive Gespräche mit dem Landesbetrieb Mobilität (LBM) statt. Als Ergebnis hat nun der LBM die Planung des Radweges entlang der L 524 aufgenommen und die ersten Planungsschritte in die Wege geleitet.

Die Planungen bilden die Grundlage für die Schaffung des Baurechts. Die Verwaltung wird im nächsten Schritt erste Gespräche mit den Grundstückseigentümern führen, um die benötigte Fläche für den Radweg bereit zu stellen. „Zusammen mit der Aufnahme des Radweges in die überörtliche Radwegeplanung und der von der Stadt in die Wege geleiteten Potenzialanalyse wird mit der Planung eine gute Grundlage geschaffen, den Radweg in der Platzierung weiter nach oben zu setzen“, so Hebich. Das Gespräch sei sehr konstruktiv gewesen und ein richtungsweisender Anstoß zur Realisierung des Radweges.