Die Volkshochschule (VHS) Frankenthal und das Mehrgenerationenhaus (MGH) zeigen am Mittwoch, 22. Januar 2014 (18.00 Uhr), den Film „Albtraum Atommüll“, im Filmraum des MGH, Mahlastraße 35. Auf die zunehmende Angst vor den Folgen der Erderwärmung reagieren Industrielle und manche Politiker mit dem Wundermittel Atomenergie: eine saubere und kontrollierbare Energie ohne schädliche Auswirkungen auf Mensch und Umwelt, die sogar zur nachhaltigen Entwicklung beitrage. Aber ist sie wirklich so sauber, wie man uns weismachen will?

Der Film folgt dazu den Spuren, die der Atommüll weltweit hinterlässt und geht Fragen nach, die in der Öffentlichkeit viel zu selten gestellt werden: Wo landet der Müll? Was passiert bei seiner angeblichen Wiederaufbereitung? Im Anschluss an den Film besteht die Möglichkeit zum Austausch und zur Diskussion. Die Landeszentrale für Umweltaufklärung stellt den Film dem MGH im Rahmen der Filmreihe „Nachhaltig und verantwortungsbewusst leben“ zur Verfügung. Die Filmvorführung ist kostenfrei.

Um Anmeldung bei der VHS wird gebeten unter:
Telefon 0 62 33/34 92 03