Am Samstag, 11. April 2015, findet in Frankenthal vor dem Blumenhochbeet auf dem Rathausplatz (10.00 – 13.00 Uhr) wieder der Fahrradmarkt statt. Der Gebrauchtfahrradmarkt des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e.V.) bietet die Möglichkeit, als Privatperson ein gebrauchtes Fahrrad zum Verkauf anzubieten. Dafür ist ein Standgeld von zwei Euro an den ADFC zu entrichten. Der Verkäufer erhält dafür eine Beratung zur Wertermittlung seines Rads.

Fahrradcodierung, Informationen und erstmalig Unfallstellenrundfahrt

Der ADFC bietet ferner die Möglichkeit der Fahrradcodierung an. Die Gravur kostet zehn Euro und erfolgt nach Vorlage des Personalausweises. Die Fahrradcodierung ist ein personenbezogener Schlüssel aus Wohnort, Straße, Hausnummer und Eigentümer, der es bundesweit ermöglicht, codierte Fahrräder dem Eigentümer zuzuordnen. Der Annahmeschluss zur Codierung ist um 12.00 Uhr. Am gemeinsamen Stand der Polizei und der Verkehrswacht Frankenthal e.V. liegen Flyer und Informationshefte zum Thema „Radfahren“ zur Mitnahme aus. Erstmalig bietet die Polizei Frankenthal eine Unfallstellenrundfahrt an.

Rad-Touristik

Der ADFC ist mit einem Stand vertreten, an dem es Informationen zur Rad-Touristik und den neuesten Fahrradkarten sowie den geplanten Radtourenprogrammen des Kreisverbandes gibt. Für die Verpflegung am Fahrradmarkt sorgt der DRK-Kreisverband Frankenthal. Die Veranstalter freuen sich auf viele Besucher, die am besten selbst mit dem Rad kommen.