Seit kurzem sind alle Produkte von ForestFinance wieder offiziell im Vertrieb. Neben GreenAcacia verfügen nun auch BaumSparVertrag, WaldSparBuch sowie das neue Produkt KakaoWald über Verkaufsprospekte, die den neuen Regelungen des Vermögensanlagegesetzes entsprechen. Bereits Anfang Juni 2016 hatte die Forest Finance Service GmbH mit GreenAcacia das erste Produkt mit entsprechendem Verkaufsprospekt in den Vertrieb aufgenommen. „Wir freuen uns sehr, dass wir jetzt wieder unsere gesamte Produktpalette anbieten können. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit unserem Konzept und unserer langjährigen Erfahrung auch weiterhin ein wichtiger und erfolgreicher Anbieter sein werden“, kommentiert Geschäftsführerin Christiane Pindur.

Wir machen Wald – ein einzigartiges und zukunftsfähiges Konzept

ForestFinance verfolgt bei allen Investments seit jeher ein besonderes Konzept: Die ForestFinance-Gruppe forstet für ihre Kunden in Panama, Peru, Kolumbien und Vietnam Brach- und Weideflächen mit verschiedenen Baumarten auf und pflegt diese über einen Zeitraum von 12 – 25 Jahren. Alle ForestFinance-Angebote beruhen dabei auf ökologisch-nachhaltiger Waldwirtschaft bzw. Agro-Forstwirtschaft. Langfristiges Ziel ist es, biodiverse Mischwälder zu schaffen, die wichtige ökologische Funktionen wie CO2-Speicherung, Wasser- und Bodenschutz übernehmen und Lebensraum für einheimische Tier- und Pflanzenarten bieten. Zusätzlich schaffen Waldsparer durch ihre Investments sozial abgesicherte Arbeitsplätze in strukturschwachen Regionen. Projekte von denen also nicht nur Investoren, sondern auch die Menschen vor Ort und vor allem die Natur profitieren.

Transparenz sorgt für Sicherheit

Als einer der größten Anbieter von Walddirektinvestments in Deutschland, sucht ForestFinance seit jeher Wege, um seine Angebote für Investoren transparent zu gestalten. So veröffentlicht der Anbieter regelmäßig testierte Bilanzen sowie Geschäfts-, Forst- und Nachhaltigkeitsberichte, die umfassende Einblicke in die Tätigkeiten der Unternehmensgruppe geben.

 

(Dieser Beitrag stammt von unserem ecoGuide-Redaktionsmitglied Guido Dahm. Der nachhaltige Finanzdienstleister beschäftigt sich seit 2001 mit dem Themenbereich „Grünes Geld“ und ist Inhaber des Ecofonds-Shop in der Pfalz, darüber hinaus auch Fachgruppenleiter der LEADER Region Rhein-Haardt im Bereich „Energie, Klimaschutz & zukunftsfähige Mobilität“).