Heidelberg Übergabe Pedelec

Foto: Buck

(pm). Im Rahmen des Energietages Baden-Württemberg am 22. September hatten die Stadt und die Stadtwerke Heidelberg gemeinsam ein Pedelec verlost. Nun steht der Gewinner fest: Sebastian Klassen aus Heidelberg-Neuenheim kann das Elektrofahrrad mit nach Hause nehmen. Dr. Hans-Wolf Zirkwitz (Leiter des Amtes für Umweltschutz, Energie und Gewerbeaufsicht), Michael Teigeler (Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg Energie) und Katharina Schimek (Marketingleiterin, Vertriebsgesellschaft Stadtwerke Heidelberg Energie), überreichten das Elektrofahrrad am 30. Oktober 2012 dem Gewinner.

„Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Gewinn. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit dem Elektrofahrrad. Mit diesem umweltfreundlichen Fahrzeug sparen sie 99 Prozent Kohlendioxid-Emissionen gegenüber einer Autofahrt“, betonte Dr. Zirkwitz. Auch Teigeler und Schimek gratulierten. „Wir freuen uns, dass das Thema Elektromobilität vor Ort immer sichtbarer und – betrieben mit Ökostrom – zu einem Baustein in einer klimaschonenden Mobilität wird“, hob Teigeler hervor.

Klimaschutzprojekt Engage

Gewinnen konnte jeder, der im Rahmen des Energietages an der Testimonial-Kampagne der Stadt „Klima sucht Schutz in Heidelberg … auch bei Dir“ teilgenommen hatte. Heidelberg diente mit seiner Kampagne als Modellkommune für das europäische Klimaschutzprojekt Engage (www.citiesengage.eu). Von Växjö über Heidelberg bis Pamplona zeigen Bürger ihr Gesicht für den Klimaschutz. Bisher haben sich an dem von der EU geförderten Engage-Projekt rund 1.300 Bürger sowie Mitarbeiter Heidelberger Firmen beteiligt. Ziel der Kampagne ist es, den Einfluss auf die persönliche Kohlendioxid-Bilanz jedes Teilnehmers messbar zu machen.

Solardachkataster

Experten der Stadt und der Stadtwerke Heidelberg hatten Bürger in ihrem gemeinsamen Pavillon am Anatomiegarten insbesondere über das Heidelberger Solardachkataster informiert. Über das Online-Portal können Haus- und Wohnungseigentümer und Bauherren erfahren, ob sich ihr Dach für eine Solarthermie- oder Photovoltaikanlage eignet. Das Solardachkataster wurde von der Stadt, den Stadtwerken Heidelberg und der Sparkasse Heidelberg auf den Weg gebracht. Ziel ist es, dass die Zahl der Heidelberger Haushalte, die mit Solarenergie versorgt werden, von 3.000 Ende 2012 auf 7.500 im Jahr 2015 steigt.